Noitas physikalisch simulierte Pixelmagie beeindruckt nach wie vor zutiefst

Das Konzept komplett physikgesteuerter Welten war schon immer ein überaus reizendes, aber so wenige Spiele bekommen es richtig auf die Reihe. Wo es andere versuchten und dabei scheiterten, bestehen große Hoffnungen für das kommende Roguelike Noita, besonders nach seinem Auftritt auf der PC-Gaming-Show der diesjährigen E3. Der beste Beweis: ein neues Video mit enorm detaillierter Umgebungszerstörung, von Pixeln gegenüber anderen Pixeln verübter Gewalt, ein paar beeindruckenden Lichteffekten, und all das in seidig-glatter Beschaffenheit, obwohl jeder Pixel ein eigenes physikalisch definiertes Objekt ist. Weiterlesen »

Der Rhythmus-Hit Groove Coaster dröhnt ab Juli den PC voll

Taitos Groove-Coaster-Serie ist im Arcade- und Mobile-Bereich seit Ewigkeiten eine tragende Säule. Ein mit einer oder zwei Tasten gesteuertes Rhythmusspiel mit einfachen Sprites und Vektorgrafiken, dazu ein breites Spektrum japanischer Electronica, oftmals mit Taitos schrulliger In-House-Band Zuntata. Ein eher ungewöhnlicher Kandidat für eine PC-Portierung, aber als jemand, der das Spiel stets auf seinem Telefon installiert hat, beschwere ich mich nicht, dass Degica und Taito am 17. Juli eine PC-Version veröffentlichen. Weiterlesen »

PUBG Corp äußert sich zur Wiederverwendung von Assets

Playerunknown’s Battlegrounds sieht sich Vorwürfen über die Wiederverwendung von Assets ausgesetzt, da es fix und fertig auf dem Unreal-Marktplatz zum Kauf angebotene Objekte nutzt. Das Wissen, dass dort ein Stuhl verkauft wird und im Spiel landet, sollte keine Auswirkungen – positiv oder negativ – auf irgendjemanden haben, der sich mordernd durch massive Kriegszonen schlägt. Trotzdem findet man einen Haufen Reddit-Postings, die Anstoß daran nehmen. PUBG Corp entschied sich kürzlich dafür, in der Hinsicht endlich für Klarheit zu sorgen. Weiterlesen »

Nächstes Jahr erscheint ein Remaster des ersten Wasteland

Wasteland Remaster

InXile ist offenbar sehr daran gelegen, dass ihr nicht nur die aktuellen Projekte von Bard’s Tale 4 bis Wasteland 3 spielt (sobald sie zu haben sind), sondern auch die ollen Kamellen, denen wir besagte moderne Interpretationen überhaupt erst verdanken. Die Remaster der klassischen Bard’s-Tale-Trilogie sind nach einem kurzen Schluckauf und Entwicklerwechsel wieder auf Kurs und sollen (zumindest teils) noch in diesem Jahr erscheinen. Eine ähnliche Behandlung verspricht InXile nun dem 1988 erschienenen Wasteland und kündigte vergangene Woche eine entsprechende Umarbeitung an. Weiterlesen »

World of Tanks ruft wieder den Panzerfußball-WM-Modus aus

Die Fußballweltmeisterschaft, so heißt es aus zuverlässiger Quelle, findet derzeit statt und hetzt Nation gegen Nation in einem verzweifelten Kampf um den Status des Fußballkönigs für die kommenden vier Jahre. Normalerweise ist das eine Menschen vorbehaltene Veranstaltung, bei der Tiere, Haushaltsgeräte und sogar Panzer vor der Tür bleiben müssen. Wargaming hat zumindest einen dieser tragischen Fehltritte korrigiert und wieder einmal den Fußballsommer in World of Tanks ausgerufen. Weiterlesen »

World of Warcraft Classic macht gute Fortschritte, sagt Blizzard

Seit einiger Zeit arbeitet Blizzard an World-of-Warcraft-Servern, auf denen die klassische Version laufen soll, aus einer Zeit vor all den im Laufe der Jahre erschienenen Updates. Eine ambitionierte Entscheidung, bei der es nicht nur um den Neustart irgendeiner frühen Version geht, sondern um das Perfektionieren und Aktualisieren eines sehr spezifischen Spielteils – der mit Hardware aus dem Jahr 2018 zusammenarbeiten und die Spieler genauso in Beschlag nehmen soll, wie es die aktuellste Version tut. Inzwischen haben wir ein Update von den Entwicklern, wie die Classic-Restaurierung bzw. Anti-Erweiterung vorankommt. Weiterlesen »

Früherer Telltale-CEO verklagt Telltale Games

Im vergangenen Monat verschob Telltale Games das seit Langem erwartete The Wolf Among Us 2 mit vagen “Wir machen es besser“-Versprechen ins Jahr 2019. Dieser Schritt erfolgte nach ein, zwei Jahren der Berichte, dass das Entwicklerstudio in einen besorgniserregenden Zustand geschlittert und der interne Betrieb zunehmend toxischer geraten war. Kevin Bruner, der das Unternehmen im Jahr 2004 mitgründete, begann als “Chief Technology Officer“, wurde im Januar 2015 zum CEO befördert und letztes Jahr aus der Firma gedrängt. Jetzt verklagt er Telltale dafür, wie sein Abgang in der Praxis über die Bühne ging. Es ist alles recht kompliziert. Weiterlesen »

Der neue Neo-Cab-Trailer zeigt die neuen Systeme des “emotionalen Survival-Spiels“

Was geschieht mit der Gig-Economy, nachdem uns der Kapitalismus alle ausgelöscht hat? Nun, diese Frage versucht Neo Cab zu beantworten. Ihr spielt einen der letzten Uber-Fahrer inmitten einer schillernden Dystopie, in der ihr eure Gefühlsausbrüche im Zaum halten müsst und gleichzeitig die Aufgabe verfolgt, eine euch nahestehende Person zu retten. Das Jonglieren mit den emotionalen Bedürfnissen der Fahrgäste und die Einblicke in ihr Leben, das sind Dinge, für die ihr wahrscheinlich nicht entlohnt werdet. Zumindest abseits der spielinternen App-Sternbewertung. Weiterlesen »

Deep Rock Galactic bekommt neue Gegner, Umgebungen und eine Bartphysik

Obwohl Deep Rock Galactic erst vor einigen Monaten an den Start ging, fühlt es sich wie eine Ewigkeit an, seit ich Ghost Ship Games‘ Koop-Space-Zwerg-Minen-Shooter spielte. Während dieser Abwesenheit krempelten die Entwickler ihre Ärmel hoch und veröffentlichten kürzlich das vierzehnte Update. Die lustigerweise “Feature Creep“ genannte neue Version bringt mehr Vielfalt in den Umgebungen, weitere Gegnertypen, Spielfunktionen und – am wichtigsten – eine akkurat modellierte Bartphysik für euren zwergischen Minentrupp. Den Entwicklern zufolge ist das auch ein großartiger Einstiegspunkt für neue Spieler. Weiterlesen »

Ja, das Spiel mit der schrecklichen Gans kommt gut voran

Eines der meisterwarteten Spiele war, ihr habt es vielleicht bemerkt, nicht auf der E3 zugegen. Wo war es? Ist alles in Ordnung? Sollten wir uns Sorgen machen? Sind unsere Träume zerschmettert? Was sollen wir jetzt tun? Wie konnte das passieren? Verdienen wir das wirklich? Immer mit der Ruhe. Entspannt ein- und ausatmen. Ihm geht es gut: Untitled Goose Game ist nach wie vor auf dem Weg zu uns. Weiterlesen »

Avalanche bestätigt: Just Cause 4 hat keinen Multiplayer-Modus

Leider, leider muss Just Cause 4 ohne offiziellen Mehrspielermodus auskommen, stellte Entwickler Avalanche infolge der Ankündigung in dieser Woche klar. Keiner der Vorgänger hatte eine offizielle Multiplayer-Anbindung, also kommt das hier vielleicht nicht allzu überraschend. Und trotzdem, vom Hersteller zugelassene Mods erweiterten die Teile zwei und drei um entsprechende Funktionalitäten, außerdem heuerte Avalanche den Entwickler der Just-Cause-2-Multiplayer-Mod an. Aber nein, offenbar kann es nur einen durch JC4 marodierenden Rico Rodriguez geben, nicht Hunderte von ihnen, die alles in die Luft jagen. Weiterlesen »

Fallout: The Frontier lädt dieses Jahr zum postnuklearen Winterkrieg

2018 mausert sich zu einem wahrhaft prächtigen Jahr für Fallout-Fans. Selbst wenn man nicht an Bord ist, sobald Fallout 76 die Serie hochoffiziell in eine Online-Welt überführt, sind zwei Mods vom Umfang eines kompletten Spiels auf dem Weg – und beide sollen vor Jahresende erscheinen. Fallout: The Frontier ist eine inoffizielle Erweiterung für Fallout: New Vegas. Darin zieht ihr in den frostigen Norden, um einer Gruppe Deserteure der Republik Neukalifornien auf einer riesigen neuen Map (so groß, wie es der Editor erlaubt) gegen gut gerüstete feindliche Truppen beizustehen. Weiterlesen »

The Long Dark bekommt neue Gebiete, händisches Kochen und heimgesuchte Computer

Das frostige Survival-Abenteuer The Long Dark ist eines der besten in seinem Genre. Neben seiner kompromisslosen Vision einer an den Existenzrand gedrängten Menschheit (alles ohne einen einzigen Zombie, Roboter oder Alien) entwickelt sich künftig ein stetiger Haupthandlungsstrang mit mehreren Episoden, die eine nach der anderen erscheinen sollen. Obwohl das aktuelle Vigilant-Flame-Update nichts von der Beschaffenheit eines neuen Plots enthält, steckt es doch den Rahmen dafür ab und führt ein paar wichtige Mechaniken ein. Weiterlesen »

Wollt ihr DLC-Maps für CoD Blops 4, müsst ihr den kompletten Season-Pass kaufen

Während immer mehr große Multiplayer-Spiele zugunsten anderer Content-Update-Veröffentlichungen von kostenpflichtigem DLC absehen, verstärkt Activision den Einsatz von Map-Packs, die einen Keil in die Spielerbasis treiben. Der Publisher ließ wissen, dass die Dutzenden nach dem Launch veröffentlichten Maps für Call of Duty: Black Ops 4 ausschließlich in Season-Pass erhältlich sind, nicht separat (und ganz sicher nicht kostenlos). Es ist eine Alles-oder-nichts-Verbindlichkeit. Und das nervt. Sogar doppelt, bedenkt man, dass der dieses Jahr erscheinende Teil mehr denn je auf Multiplayer-Inhalte setzt und keine klassische Singleplayer-Kampagne hat. Weiterlesen »

Labyrinth of Refrain ist ein Dungeon-Crawler im Disgaea-Stil

Labyrinth of Refrain: Coven of Dusk ist ein altmodischer Dungeon-Crawler vom Disgaea-Studio Nippon Ichi, angelegt im Stil von Sir-Techs klassischer Wizardry-Reihe. Versammelt eine komplett von Hand erstellte Party, plündert, levelt und erkundet Labyrinthe aus der First-Person-Ansicht. Währenddessen seid ihr bestrebt, nicht zu viele Charaktere aufgrund von Gier, Vermessenheit und Pech zu verlieren, bevor es zum Auftanken zurück an die Oberfläche geht. Das Spiel erscheint im September. Weiterlesen »

Die Hamlet-Erweiterung für Don’t Starve verschiebt sich in den Dezember

Der Sommerurlaub in einer tropischen Stadt voller adeligem Speck, so bedauerlich das sein mag, wird leider eine Angelegenheit für den Winter. Don’t-Starve-Entwickler Klei Entertainment kündigte in dieser Woche die Verschiebung der Hamlet-Erweiterung von Juni auf Dezember 2018 an und sagt im Wesentlichen: “Hamlet ist noch nicht in dem Zustand, in dem wir es gern hätten“. Und dagegen ist nichts einzuwenden: lieber später als schrottig. Zwischenzeitlich erfahrt ihr im neuen E3-Trailer mehr von den Möglichkeiten und Problemen der noblen Schweinemenschen. Weiterlesen »

Lawbreakers ist kostenlos spielbar, bis die Server vom Netz gehen

Man kann nur aufrichtiges Bedauern für die Leute bei Boss Key Productions empfinden. Nach allem, was kürzlich ans Tageslicht kam, war Lawbreakers nicht das Projekt, an dem sie arbeiten wollten. Trotzdem kam dabei ein ziemlich geschliffener Arena-Shooter heraus, der leider nie das richtige Publikum fand. Publisher Nexon America lässt das Licht noch bis zum September brennen und damit das Spiel einen angemessenen Abschied bekommt, könnt ihr es bis dahin kostenlos spielen. Weiterlesen »

Fallout 76 unterstützt Mods, aber nicht sofort zum Release

Die Multiplayer-Survival-Sandbox Fallout 76 erhält Modding-Support, teilt Bethesda mit, wenn auch nicht rechtzeitig zum Release im November. Mods sind ein Standard-Feature in Bethesdas RPGs. Sie füllen die vom Hersteller gelassenen Lücken und fügen so viele wundervolle neue Dinge hinzu, doch wegen der Immer-online-Natur von Fallout 76 stand das bislang zumindest für diesen Teil zur Debatte. Ganz zu schweigen von den Befürchtungen, dass die Creation-Club-DLC-Anbindung neuerer Bethesda-Spiele die guten alten Mods verdrängen könnte. Aber nein, sagt Bethesda-Game-Studios-Leiter Todd Howard: “Wir lieben Mods und sind hundertprozentig entschlossen, das auch in 76 umzusetzen“. Weiterlesen »

Steam stellt nächstes Jahr den Support für Windows XP und Vista ein

Ab 2019 stellt Valve die Steam-Unterstützung für Windows XP und Vista ein, teilt der Hersteller mit. Einige der neueren Steam-Funktionen sind damit nicht kompatibel, heißt es, also werden die reichlich in die Jahre gekommenen Betriebssysteme fallen gelassen. Wollt ihr Steam nach dem 1. Januar 2019 weiterhin nutzen, müsst ihr auf eine aktuellere Windows-Version umrüsten (oder zu Linux wechseln?). Öffentlichen Zahlen zufolge sind die alten Betriebssysteme nur noch bei einem Prozent der User in Benutzung, auch wenn es denen sicher gegen den Strich gehen wird. Valves Entscheidung ist keine überraschende. Microsoft hat den Support schon vor langer Zeit eingestellt, ebenso wie Blizzard für seine neueren Spiele. Weiterlesen »

Fortnite: Schieße auf verschiedenen Spielfeldern ein Tor (Herausforderung Woche 7)

Klar, Schießen hat in Fortnite eine unumwundene Bedeutung, wenn ihr es mit anderen Spielern austragt. Aber an heiteren Tagen wird nicht nur mit Kanonen geschossen, sondern auch mit Fußbällen. Jedenfalls wenn ihr eine der sieben neuen wöchentlichen Herausforderungen absolvieren möchtet, die mit dem Start der Woche 7 von Season 4 ins Spiel kamen. Die Aufgabe heißt ganz schlicht “Schieße auf verschiedenen Spielfeldern ein Tor“. Dafür müsst ihr wissen, wo a) die Fußballfelder sind und b) wie man den Ball ins Tor bekommt. Tipps dazu lest ihr nachfolgend. Als Belohnung erhaltet ihr fünf Battle-Sterne oder 500 Erfahrungspunkte, sollte euer Battle-Pass bereits den Maximallevel erreicht haben. Weiterlesen »