Playerunknown’s Battlegrounds: Finale Version verschoben


Ein weiteres Spiel braucht etwas länger, bis es seine – bisher immens erfolgreiche – Early-Access-Phase verlässt: die Jeder-gegen-jeden-Sensation Playerunknown’s Battlegrounds [offizielle Seite]. Binnen sechs Monaten, nachdem das Battle-Royale-Spiel in den Early Access schlitterte, sollte die Vollversion erscheinen, also etwa gegen Ende September 2017.

Der Schöpfer Brendan ‘Playerunknown’ Greene lässt nun wissen, dass es irgendwann zwischen Oktober und Jahresende erscheinen soll. Der Grund liegt auf der Hand: Man will das Spiel nicht einfach vor die Tür prügeln, sondern sicherstellen, dass es in bestem Zustand für den Launch ist.

“Ich kam zu der Erkenntnis, dass das Festsetzen eines Zeitfensters auf einen bestimmten Monat uns davon abhalten könnte, ein vollwertiges Spiel abzuliefern, und/oder zu Enttäuschungen innerhalb der Community führen könnte, falls wir die Deadline nicht einhalten”, schreiben die Entwickler auf Steam.

“Während wir weiterhin Bugs fixen, das Spielgefühl verbessern und neue Inhalte hinzufügen, ist es uns wichtig, euch eine komplette und polierte Battle-Royale-Erfahrung zu liefern.” Der Release von Plankbat – so die griffige Abkürzung für Playerunknown’s Battlegrounds – findet nun “vor Ende des vierten Quartals 2017” statt.

Die wöchentlichen Patches und monatlichen Inhalts-Updates werden weiterhin vom Band rollen. Unterdessen hat Entwickler Bluehole alle Hände damit zu tun, dass die “veröffentlichte Version die bestmögliche” ist.

Künftige Updates für das Spiel beinhalten unter anderem eine peruanische Wüstenkarten (vielleicht sogar mit Fahrrädern), eine adriatische Inselkarte und die Überarbeitung des Spiels in Hinblick darauf, Klettern und Tauchen zu ermöglichen. Zuletzt war im April auch die Rede von neuen Modi und anderen Dingen.

121

Comments

Comment on this story

You must be registered and logged in to post a comment.