Blue Reflection sieht ein wenig nach Sailor Moon und deutlich mehr nach Persona aus


Gust, das RPG-Studio hinter Spielen wie Nights of Azure und der Atelier-Serie, nähert sich Persona in seinem nächsten Spiel mehr als nur ein bisschen an. Wie in Atlus’ Reihe mischt auch Blue Reflection [offizielle Seite] das tagtägliche Schulleben mit rundenbasierten Kämpfen unter Beigabe magischer Kräfte gegen Monster. Blue Reflection quetscht all das in die Form eines Magisch-begabtes-Mädchen-Anime der Marke Sailor Moon.

Natürlich verwandeln sich die Schulmädchen, um irreale Welten zu erkunden, Monster zu bekämpfen und die realweltlichen Probleme ihrer Klassenkameraden zu lösen. Ich habe Koei Tecmos E3-Ankündigung eines Release-Fensters verpasst, also bin ich erfreut, heute einen neuen aberwitzigen Trailer zu sehen:

Aberwitzig. Genau was ich wollte.

Wie Persona folgt auch Blue Reflection einem Tagesablauf, bei dem Spieler zur Schule gehen, mit Kumpanen plaudern und all das, und nach Schulschluss haben sie Zeit für soziale Kontakte und das Betreten der ‘Anderen Welt’, um sich durch Dungeons zu schlagen und Quests zu erfüllen. Und natürlich verleihen euch gestärkte Freundschaften Boni und… es ist so sehr Persona und, oh, so sehr Anime.

Ich würde lieber sehen, dass Persona auf dem PC erscheint, aber davon abgesehen gefällt mir auch die Prämisse von Blue Reflection. Habt ihr nicht den ganzen Sailor-Moon-Unfug gesehen?

Blue Reflection erscheint am 26. September auf Steam. In Japan ist es bereits seit einigen Monaten erhältlich, aber hey, immerhin liegt der PC-Release auf demselben Tag wie der westliche Playstation-Launch.

140

Comments

Comment on this story

You must be registered and logged in to post a comment.