Das Wanderspiel von Peter Molyneux erscheint auch für PC


The Trail: Frontier Challenge ist ein Multiplayer-Wanderspiel von 22Cans, dem von Peter Molyneux geführten Studio, verantwortlich für das in Schwierigkeiten geratene und nach wie vor im Early-Access-Status verweilende Godus. The Trail ist bereits seit einiger Zeit im App-Store erhältlich und jetzt erscheint es auf Steam, sagt der Entwickler. Ich habe es vorher nicht im Auge behalten, aber lasst uns den Trailer anschauen. Oh, es ist ein Walking-Simulator. Aber, ähm, nicht wie die anderen.

Also, es ist eine Art Walking-Spiel, aber auch manchmal ein Rennspiel, aber auch ein Inventarverwaltungsding, aber es gibt auch Crafting und Mode und Städtebau und andere Spieler und Schweine, auf die man mit einer Zwille schießt. Mit anderen Worten, ich habe keine Ahnung, wie ich es einordnen soll, außer zu sagen, dass es aussieht, als spielte man es auf dem iPad. Hier das offizielle Geblubber.

“Tretet Pionieren auf einer epischen Reise durch ein unentdecktes Land bei. Beschreitet den einspurigen Pfad des Schicksals in ruhigem und bedächtigem Tempo. Geht in die Welt hinaus und hinterlasst eure Spuren, Abenteurer!”

“Und ihr seid auf euren Reisen nicht allein. Jede Person, die man in The Trail trifft, ist ein anderer Spieler, der mit euch an Lagerfeuern entlang des Weges handelt.”

Es gibt verschiedene Spielerklassen – “Holzfäller, Jäger, Koch, Schneider und Forscher”, heißt es – und das Ziel scheint darin zu bestehen, seinen Rucksack mit teurem Nippes zu füllen und Geld auf der Reise zu verdienen, damit man es in einer Stadt irgendwo investieren kann. Das scheint sehr geradeaus gerichtet und im Widerspruch zu stehen zur überambitionierten Natur Molyneux’.

153

Comments

Comment on this story

You must be registered and logged in to post a comment.