Blizzard kündigt sieben Overwatch-League-Teams aus asiatischen und US-Städten an


Blizzard hat die ersten sieben Teams angekündigt, die an der ‘Overwatch League’ [offizielle Seite] teilnehmen, der offiziellen E-Sports-Liga, die später in diesem Jahr an den Start gehen soll.
Die Teams repräsentieren Städte, fast wie Fußballmannschaften, und sind im Besitz von einer Mischung aus E-Sports-Leuten und traditionellen Sportgiganten, darunter der Chef der derzeitigen NFL-Champions New England Patriots. Jupp, Overwatch ist ein großes Ding.

Hier die komplette Liste:

  • Boston, USA, im Besitz von Robert Kraft, Vorsitzender und Geschäftsführer der Kraft Group und New England Patriots.
  • New York City, USA, im Besitz von Jeff Wolpon, Mitgründer und Partner von Sterling.VC und Chief-Operating-Officer der New York Mets.
  • Los Angeles, USA, im Besitz von Noah Whinston, Geschäftsführer und Mitgründer der E-Sports-Organisation Immortals.
  • Miami und Orlando, USA, im Besitz von Ben Spoont, Geschäftsführer und Mitgründer der E-Sports-Organisation Misfits Gaming.
  • San Francisco, USA, im Besitz von Andy Miller, Vorsitzender und Gründer von NRG Esports.
  • Shanghai, China, im Besitz von NetEase.
  • Seoul, Südkorea, im Besitz von Kevin Chou, Mitgründer von Kabam.

Es ist enttäuschend, noch keine europäischen Teams zu sehen, besonders wenn man bedenkt, dass Misfits Gaming (vom Miami-/Orlando-Team) eine schwedische Gruppe mit einem Hauptquartier in London sind. Aber das ist nur die erste Welle an Teams, daher rechnen wir bald mit weiteren. Für Europa sind neun Teams geplant, darunter eines aus dem Vereinten Königreich.

Ich freue mich unheimlich auf die Overwatch-Liga. Zum einen, weil ich Overwatch einfach nur bewundere, und zum anderen, weil es den E-Sport um etwas Neues bereichert. Wenn eure Stadt ein Team hat, erlangt ihr eine Bindung zu diesem Team: einen greifbaren Grund, es zu unterstützen, statt nur die Spieler einer bestimmten Gruppe zu mögen (die ohnehin oftmals zu wechseln scheinen). Ich könnte mit einem Londoner Overwatch-Team mitfiebern, schätze ich, und zu einigen ihrer Spiele gehen.

Overwatch hatte als E-Sport bisher zu kämpfen. Was eine Schande ist, bedenkt man, wie gut anschaubar es ist. Das hier sollte als Starthilfe funktionieren. Was glaubt ihr?

165

Comments

Comment on this story

You must be registered and logged in to post a comment.