Empyre: Lords of the Sea Gates erkundet ein überflutetes New York City


Ein neuer Entwickler namens Coin-Operated Games – entstanden aus früheren Mitarbeitern von Crytek, Creative Assembly, Codemasters und anderen – hat Empyre: Lords of the Sea Gates [offizielle Seite] angekündigt, ein Old-School-RPG, das sehr interessant aussieht.
Der Clou daran ist, dass es in einer überfluteten Version von New York im Jahre 1911 angesiedelt ist. Problematischerweise ist das Wasser nicht trinkbar, weshalb die Stadt dem Durst erliegt. Es ist wie Regen an eurem Hochzeitstag.

Es ist an euch, diese Ironie aufzuwischen und eine Crew zusammenzustellen, um eine Frischwasserquelle zu finden. Den Entwicklern zufolge entstehen dabei “Gefühle einiger der klassischen handlungsgetriebenen RPGs der Neunziger”. Ich mag diese Gefühle.

Trotzdem bin ich noch nicht vollends überzeugt. Der Rundenkampf sieht ziemlich rudimentär aus, einige Animationen sind steif und die Umgebungen nicht die geschliffensten. Doch der Ansatz, eine verdrehte Version New Yorks zu erkunden, ist definitiv einladend, besonders wenn es mit interessanten Charakteren angereichert ist. Versprochen werden “Halsabschneider und Schurken jeder Couleur”. Hier der Trailer zur Ankündigung:

Am Ende, denke ich, steht und fällt vieles mit der erzählerischen Qualität. Es ist schön zu sehen, dass Entwickler Zeit in Old-School-RPGs stecken, und ich hoffe wirklich, dass sie es hinbekommen.

Empyre: Lords of the Sea Gates soll im Herbst erscheinen, ohne dass ein genaues Datum vorliegt. Gefällt euch, was ihr davon seht?

174

Comments

Comment on this story

You must be registered and logged in to post a comment.