Ultrabrutaler Plattformer Butcher bekommt kostenlose Demo


Seid ihr noch unentschlossen, ob ihr Butchers [offizielle Seite] kettensägenschwingenden, blutbesudelten, ultrabrutalen 2D-Plattforming-Ansatz mögt, könnt ihr euren Zeh jetzt ins rote Becken eintauchen, ohne etwas zu bezahlen. Das Spiel von Transhuman Design, dem Studio hinter Soldat, hat just eine kostenlose Demo erhalten.Bis Montag gibt es außerdem einen 50-prozentigen Preisnachlass. Falls ihr den kostenlosen Ausblick mögt – die komplette Erfahrung kostet derzeit nur 4,99 Euro.

Als kleine Erinnerung: Butcher ist halb Gore-Fest, halb Reflextest mit massenweise Gegnern, die aus allen Richtungen auf euch zustürmen. Es ist die Art von Spiel, die euch auffordert, “die Wände zu streichen”, und zwar mit beständigen Blutpixeln. Und ihr könnt offenbar bis zu vier Millionen Blutpixel pro Level auf die Wände befördern. Ich frage mich, ob sie jemand tatsächlich gezählt hat.

Außerdem ist es richtig schwer. So schwer, dass die Entwickler einen optionalen Easy-Modus hinzufügen mussten, in dem man mehr Energie und Aufsammelbares hat. Sie nannten ihn W.I.M.P. (“wimp”, Englisch für “Niete”), also solltet ihr euch wirklich schlecht fühlen, wenn ihr darauf zurückgreift. Immer und immer wieder zu scheitern, das macht definitiv mehr Spaß.

Ich habe es nicht selbst gespielt, aber gute Dinge darüber gehört und die Reviews auf Steam sind sehr positiv. Außerdem spielte Graham den kurzen, Browser-basierten Prototypen damals 2015 und hatte Spaß damit. Diese Version ist nicht länger verfügbar, aber hey, dafür gibt es jetzt eine kostenlose Demo.

Ihr findet die Demo auf Steam oder in der Indie-DB für Windows, Mac und Linux.

161

Comments

Comment on this story

You must be registered and logged in to post a comment.