Echo: Seid euer eigener schlimmster Feind – ab 19. September


Echo [offizielle Seite], ein neuer Schleich-Shooter eines kleinen Teams, das sich großteils aus ehemaligen Mitarbeitern des Hitman-Studios Io Interactive zusammensetzt, hat ein Release-Datum erhalten: 19. September. Es ist ein Third-Person-Actionspiel, angesiedelt in einem fremdartigen Palast und mit einem Twist: Diese merkwürdige Welt wird von Kopien eurer selbst bewacht, die euren Spielstil kopieren und damit versuchen, gegen euch anzugehen. Der Palast ist auch sehr hübsch, wie der neue Trailer unterhalb zeigt:

Der Geschichte folgend spielen wir En, jemanden, der für die lange Reise zu diesem komischen Ort in Stasis versetzt wurde. Entwickler Ultra Ultra sagt, En “hofft darauf, ein Leben zurückzubringen, das nicht hätte enden dürfen”. Aber der Punkt ist: Ihr werdet euch selbst oft umbringen. Ultra Ultra erklärt, wie das alles funktioniert:

“Als charaktergetriebene Geschichte der Selbstbeobachtung und Entdeckung angelegt, entwickelt sich Echo schnell in etwas deutlich Beunruhigenderes. In der Rolle von En wird klar, dass der Palast selbst alles analysiert, was ihr seid, was ihr tut, um es gegen euch zu richten.”

“Der Palast erschafft ‘Echos’ mit dem alleinigen Ziel, euch zu zerstören. Das Spiel verändert sich, genau wie ihr es tut, und entwickelt seine Echos auf Grundlage eurer Handlungen. Wenn ihr schleicht, werden sie ebenfalls verstohlener. Wenn ihr schießt, schießen sie zurück.”

“Euer einziger Aufschub liegt in der Zuflucht eines ‘Blackout’. Wenn der Palast herunterfährt, um seine tödlichen Kopien von En zu aktualisieren, habt ihr ein kleines Zeitfenster zum Handeln ohne Folgen. Aber seid vorsichtig, wenn der Palast wieder online ist, werden eure Verfolger noch unbarmherziger vorgehen.”

Das klingt spaßig. Ich mochte es, wie die Soldaten in Metal Gear Solid 5 auf meinen Spielstil reagierten. Ich mag auch die Vorstellung einer Blackout-Periode, in der ich machen kann, was ich möchte.

Der 19. September ist nicht mehr lange hin.

248

Comments

Comment on this story

You must be registered and logged in to post a comment.