Sandbox-Kriegs-MMO Foxhole kommt in den Early-Access

Foxhole [offizielle Seite], ein Sandbox-MMO mit Kriegsthematik, in dem Spieler die Rollen von Einheiten aus Strategiespielen einnehmen, ist im Early-Access-Programm erschienen. Ein Krieg tobt seit Ewigkeiten und nun stellen Hunderte von Spielern jeden Teil nach, vom Basenbau und der Versorgung mit Nachschub bis zum, nun ja, Kämpfen. Nach einem Zeitraum in der Open-Pre-Alpha (die ich herunterlud, aber nicht spielte, weil Plunkbat erschien) ist Foxhole nun offiziell im kostenpflichtigen Early-Access verfügbar. Ein wenig wie Planeside 2, World War 2 Online und andere persistente Kriege ist alles ein riesiger Schiedsrichterball über viele Fronten mit beeindruckenden Plänen und noch beeindruckenderen Fehlschlägen.

“Ein Truckfahrer sammelte mich auf und machte mich zu einem seiner Schrottsammler”, sagte Brendan diese Woche. “Wir fünf wanderten durch das Land, taten, was wir hinter den Kulissen tun konnten, und von Zeit zu Zeit gerieten wir unter Beschuss in einem Gebiet, das unseres sein sollte. Wir haben eine so schrecklich poröse Frontlinie.”

Das klingt großartig. Oder ihr durchschlagt die Frontlinie, um Leute umzubringen. Oder Vorräte zu transportieren. Oder um nach Löchern in der gegnerischen Frontlinie zu suchen. Oder vielleicht um die eigenen zu stopfen (Brendan). Es gibt viele Wege, zum Krieg beizutragen.

Foxhole ist verfügbar in Steams Early-Access für 17,99 Euro, darin enthalten ein zehnprozentiger Preisnachlass zum Launch. Die Early-Access-Pläne sehen mehr Inhalte vor, mehr Features, Tiefe, Polishing und einen weiteren Modus. Entwickler Clapfoot zufolge hat man noch keinen fixen Release-Termin im Kopf, plane aber, die Vollversion in etwa einem Jahr an den Start zu bringen.

295

Comments

Comment on this story

You must be registered and logged in to post a comment.