Solarium liefert Edutainment rund um die Pflanze

Ich startete den Download des kostenlosen Spiels Solarium [offizielle Seite] im Wesentlichen wegen des folgenden negativen Steam-Reviews: “Ich habe es nicht sehr lange gespielt, aber es geht buchstäblich nur um Pflanzen. Ich schätze, ich hätte vor dem Download mehr Reviews lesen sollen, aber wenn ihr nicht wirklich an Pflanzen interessiert seid, würde ich vom Spielen abraten”.

Buchstäblich alles über Pflanzen! Über Pflanzen lernen!

Was ich hier drin fand, war ein Encarta-’95-Mind-Maze-artiges Spiel in sonderbarer Fusion aus leicht gekünstelter Grafik und lehrreichen Informationen.

Soweit ich das sagen kann, hat man Zugang zu verschiedenen Biomen und nutzt Informationen, die man dort findet (oder schon im Allgemeinwissen hat), zum Beantworten von Fragen. Korrekte Antworten bringen euch Punkte, die man zur Herstellung eigener Pflanzen benutzen kann.

Es ist ein merkwürdiges, interessantes Projekt, das so sehr wie ein Edutainment-Ding aus den Mittneunzigern wirkt, dass ich es liebe, auch wenn es ein wenig klobig und hässlich ist. Mir gefällt auch, dass die erhaltenen Informationen für die Fragen nicht perfekt abgebildet werden. Daher muss man eigene Verbindungen und Schlussfolgerungen anstellen.

Das Spiel selbst wurde 2015 veröffentlicht, ist aber erst jetzt auf Steam aufgetaucht. Seid ihr interessiert zu erleben, was ich meine (und vielleicht einige Dinge über Pflanzen zu lernen), gibt es den kostenlosen Download auf der Webseite, auf Steam und Itch.

Anscheinend haben sie auch eine Android-App namens Tales of the Tardigrade.

297

Comments

Comment on this story

You must be registered and logged in to post a comment.