Die 50 besten Shooter für den PC Die 50 besten Strategiespiele für den PC

Mass-Effect-Andromeda-Studio fusioniert mit EAs Motive Studios

Electronic Arts gliedert Bioware Montreal, das Spin-off-Studio hinter Mass Effect Andromeda, in die Motive Studios ein. EA sagt, man möchte „mehr denn je die Kollaborationen zwischen Studios bei Schlüsselprojekten vorantreiben“. Es scheint, dass die Leute von Bioware Montreal nach Andromeda wieder für andere Projekte abkommandiert wurden. Motive, auch ansässig in Montreal, helfen derzeit bei Star Wars Battlefront 2 und wir wissen, dass sie an etwas Neuem arbeiten – vermeintlich einem Assassin’s-Creed-artigen Open-World-Actionspiel.

Nach Bekanntgabe der Studiozusammenführung in einer öffentlichen Finanz-Telefonkonferenz letzte Woche bestätigte EA die Fusion gegenüber Techraptor.

„Die Teams der EA Worldwide Studios stecken voller Talent, und mehr als je zuvor treiben wir die Zusammenarbeit zwischen den Studios an Schlüsselprojekte voran. Mit mehreren großen Projekten, die sich in Montreal in der Entwicklung befinden, verschmelzen wir Bioware Montreal und Motive Studios. Dies ist ein fortlaufender Prozess, aber es gibt viele spannende Rollen und Möglichkeiten für jeden im Team.“

„Bioware setzt seine Arbeit an neuen Titeln fort – darunter das sehnlichst erwartete Anthem. Was bei Bioware als Nächstes ansteht, ist sehr aufregend, und wir sind begeistert, dass Casey Hudson als Studioleiter von Edmonton und Austin zurückkehrt.“

Wir mussten seit Mai, dass EA das Bioware-Montreal-Team für andere Projekte umbesetzen möchte, aber das ist noch ein Schritt darüber hinaus.

Bioware Montreal wurde 2009 gegründet. Nachdem sie dem Original-Bioware bei Mass Effect aushalfen – dem Studio, das EA Bioware Edmonton nennt -, übernahm Montreal die Leitung von Andromeda. Es war ein wenig enttäuschend.

Unser John sagte: „Als Nachfolger der vergangenen Trilogie ist es eine schüchterne und lauwarme Erzählung, die sich zu sehr auf das verlässt, was davor kam. Zu unambitioniert dafür, was hätte sein können, gefangen in einem gewaltigen Spielplatz, auf dem man Kleinkram anstellen kann“. Es schien darüber hinaus gehetzt veröffentlicht worden zu sein. Dem Launch folgten mehrere Patches, die einige alberne Bugs fixten und dem Spiel mehr Polishing zukommen ließen. Kotaku hat eine wunderbare Aufbereitung der von Schwierigkeiten geplagten Entwicklung, ganz nebenbei.

Wer nun fragt „BioWELCHES?“, hier ein kleines Glossar.

Bioware: die Bioware-Studiofamilie.
Bioware: viel wahrscheinlicher, wenn leute „Bioware“ sagen, meinen sie Bioware Edmonton.
Bioware Edmonton: das Original-Bioware-Studio, das EA 2006 neu benannte; entwickelte die meisten Bioware-Spiele.
Bioware Austin: 2006 gegründet, Austin entwickelte Star Wars: The Old Republic und das eingestellte Shadow Realms.
Bioware Montreal: das Studio hinter Mass Effect: Andromeda, inzwischen integriert in die Motive Studios.
Bioware Mythic: früher Mythic Entertainment, EA benannte das Dark-Age-of-Camelot-Studio 2006 in EA Mythic um, 2008 dann zurück in Mythic Entertainment, 2009 in Bioware Mythic, 2012 dann zu Mythic Entertainment; 2014 geschlossen.
Bioware San Francisco: früher EA2D, 2011 umbenannt, 2013 geschlossen.
Bioware Victory: 2011 enthüllt, wurde 2013 zu Victory Games und später in diesem Jahr geschlossen.
EA: Early Access.
EA: Oh, und Electronic Arts.
EA Worldwide Studios: eine relativ neue Gruppe in EAs Unternehmensstruktur, deckt Spielentwicklung weltweit ab.
Waystone Games: Obwohl es ein Teil des Bioware-Labels ist, wurde das Studio hinter dem eingestellten MOBA Dawngate nie in Bioware umbenannt.

Einfach!

verschlagwortet mit , , , , .

Wenn Sie auf unsere Links zu Online-Shops und einen Kauf tätigen, erhalten wir ein paar Cent. Infos dazu finden Sie hier.

Who am I?

RPS UK

Contributor

More by me

Support RPS and get an ad-free site, extra articles, and free stuff! Tell me more