Rocket League bannt Spieler automatisch, die beleidigende Wörter nutzen


Spieler von Rocket League [offizielle Seite] sehen sich automatischen Banns ausgesetzt, wenn sie bestimmte Wörter im Chat benutzen, die unter die neue, diese Woche eingeführte Anti-Belästigung-Regelung fallen. Entwickler Psyonix hat eine Liste mit 20 Wörtern erstellt, darunter radikale Beleidigungen, für deren Benutzung die Spieler bestraft werden. Sie planen, diese Liste künftig auszubauen.

Im ‘Language-Ban’-System hat jedes Wort auf der Liste (die geheim ist) einen bestimmten Schwellenwert für die Bestrafung. Bei einigen kommt ihr nach ein- oder zweimaliger Benutzung davon, doch bei anderen läuft es nicht so glimpflich ab. Seid ihr ein Wiederholungstäter, werdet ihr permanent aus dem Spiel gebannt. All das läuft automatisiert und basiert darauf, ob die fraglichen Wörter in In-Game-Meldungen auftauchen, die ihr über andere Spieler macht (oder sie über euch).

“Das fortwährende Wachstum unserer Community bedingt auch die Sicherstellung, dass Rocket League ein beständig sicherer Ort ist, frei von Belästigungen, an dem Spieler aller Altersgruppen und Hintergründe zusammenkommen und die süßesten Lufttore erzielen können”, sagt Psyonix in der dieswöchigen Ankündigung. Außerdem erklären sie das Bannsystem:

“Jedes Wort hat seinen eigenen Schwellenwert, und wenn dieser erreicht ist, unterliegt der Spieler automatisch einem Bann. Diese reichen typischerweise von 24 Stunden, weiten sich dann aus auf 72 Stunden bis hin zu einer Woche und schlussendlich einem permanenten Bann.”

“Von den Tausenden Meldungen, die wir jeden Tag erhalten, dreht sich der Großteil um In-Game-Missbrauch und Belästigung – üblicherweise in Form beleidigender Sprache. Das neue ‘Language-Ban’-System hilft uns dabei, schnell und präzise auf diese Berichte zu reagieren.”

Ich meine, das hört sich für mich nach einer großartigen Idee an. Es besteht kein Grund, wieso jemand in einem Chat jemand anderen beleidigen sollte.

351

Comments

Comment on this story

You must be registered and logged in to post a comment.