Death Road to Canada wird größer und eigenartiger


Noch mehr sonderbare Charaktere und komischer Unsinn erwarten Spieler in Death Road to Canada [offizielle Seite] infolge des großen Geburtstags-Updates. Das ‚Duodenum‘-Update bringt neue Features, darunter rekrutierbare Charaktere wie der Giga Guy, neue Gebäude, die Fähigkeit, Türen zu verbarrikadieren, neue Musik, düstere Nächte und Lichter als Gegenmittel, Dutzende neuer Waffen, Swole Mountain und Geisterfreunde.

Das ist mit Sicherheit, was ich von einem prozedural generierten Action-RPG-Road-Trip durch die Zombie-Apokalypse in Richtung des Gelobten Landes Kanada erwarte.

Seht euch die Patch-Notes für alle Details zu den neuen Inhalten an. Nun, fast alle. Sie erklären nicht, was Swole Mountain ist oder wie man Geister küsst – zwei Mysterien, denen ich nachgehen möchte.

Death Road to Canada ist mein Liebling der neuerlichen Oregon-Trail-‚em-ups. Die Beigabe von Top-Down-Erkundung und Kampfabschnitten macht es weniger formelhaft und es hat genug eigenartige und alberne Dinge für einige großartige Abenteuer.

Rocketcat Games sagen, dass „die Updates im nächsten Jahr sich mehr auf Inhalte statt neue Systeme konzentrieren“. Und sie sagen, dass sie „nach wie vor einige große Features/Systeme haben, die wir ausprobieren wollen“.

Außerdem wollen sie Prototyping für neue Spiele betreiben. Sie merken an, dass „es eine Menge Vor und Zurück“ zwischen den Prototypen und Death Road geben wird. Daher könnte es „ein System aus einem Prototypen in Death Road schaffen und ein System aus Death Road in ein künftiges Spiel“. Mysteriös!

Death Road to Canada ist für 14,99 Euro auf Steam erhältlich.

Comments

Kommentiere diese Geschichte

You must be registered and logged in to post a comment.