Die 50 besten Shooter für den PC Die 50 besten Strategiespiele für den PC

Ninja Theorys Hellblade erschienen

Ninja Theory, der Entwickler hinter Enslaved: Odyssey to the West und DmC: Devil May Cry, hat heute sein neues Story-getriebenes Kampfspiel Hellblade: Senua’s Sacrifice [offizielle Seite] veröffentlicht. Es ist etwas langsamer und stimmungsgeladener als die anderen beiden, mit einer keltischen Kriegerin, die mit ihrer mentalen Gesundheit ringt, während sie in die wikingische Unterwelt vordringt.

Hellblade ist weniger Mordfest, als man von Ninja Theory erwarten würde, mit mehr Laufen und Rätseln als brutaler und sensationeller Action. Es hat auch Kampfsysteme, aber mit einem bösen Twist: Je öfter Senua stirbt, desto mehr wird sie korrumpiert, und das führt irgendwann zu einem kompletten Spielneustart.

Wir haben eine Menge Spiele über Leute, die wahnsinnig sind, aber Ninja Theory zufolge habe man versucht, von der üblichen Darstellung abzuweichen. Mit den Worten des Product-Development-Managers Dominic Matthews:

„Wir haben mit Neurowissenschaftlern zusammengearbeitet, und mit Leuten, die Erfahrungen damit gemacht haben, Stimmen zu hören und Visionen zu haben. Im Speziellen haben wir eng mit Professor Paul Fletcher gearbeitet – Psychiater und Professor der Gesundheits-Neurowissenschaften an der Universität von Cambridge -, um die wissenschaftlichen Grundlagen von Psychosen zu verstehen […]. Es wäre falsch gewesen, ein Spiel wie Hellblade ohne angemessene Nachforschungen zu entwickeln, und wir sind allen Helfern im Feld der mentalen Gesundheit für ihre Unterstützung und Einsicht dankbar.“

Hellblade: Senua’s Sacrifice ist für 29,99 Euro auf Steam oder GOG zu haben.

verschlagwortet mit , .

Wenn Sie auf unsere Links zu Online-Shops und einen Kauf tätigen, erhalten wir ein paar Cent. Infos dazu finden Sie hier.

Who am I?

Samuel Horti

Contributor

More by me

Support RPS and get an ad-free site, extra articles, and free stuff! Tell me more