Dishonored: Tod des Outsiders erscheint am 15. September


Wie ihr vielleicht wisst, begrüßt Dishonored 2 eine Stand-alone-Erweiterung namens Dishonored: Tod des Outsiders [offizieller Seite]. Nun, ich nenne es „begrüßen“. Ich erinnere mich nicht daran, dass irgendetwas in Dishonored jemals begrüßend oder einladend war, eher entsetzlich und mit dem Vermögen, chaotisch und massenmörderisch schiefzugehen. Hier ist ein neuer Trailer:

Jedes Mal, wenn ich ein Video des Outsiders sehe, versuche ich mich daran zu erinnern, woran er mich erinnert. Ich denke, es ist Mathew Horne gekreuzt mit Iwan Rheon, der Ramsay Bolton in Game of Thrones spielte. Egal.

„Nach den Ereignissen von Dishonored 2 scheinen sich die Dinge für Billie Lurk und ihren ehemaligen Mentor Daud endlich zu beruhigen. Doch die Stille trügt, denn ein neuer Sturm zieht auf im Kaiserreich der Inseln. Im ersten eigenständigen Abenteuer der preisgekrönten Dishonored-Reihe spielt Billie die Schlüsselrolle im blutigen Kampf gegen den schwarzäugigen Mistkerl daselbst, den berüchtigten Outsider. Als ehemalige Meuchelmörderin auf der Suche nach Erlösung nimmt Billie einen letzten Auftrag an – den schwierigsten aller Zeiten, der das Kaiserreich der Inseln für immer verändern wird.“

Das klingt wie eine Varietéshow in Verkleidung einer Mordmission. „Untersucht geheimnisvolle Kulte, unterwandert illegale Boxkämpfe und raubt sogar eine Bank aus, um einen Weg zu finden, das Unmögliche zu schaffen: einen Gott zu töten.“

Die restlichen Infos drehen sich um die übliche Vielfalt der Spielstile, neue supernatürliche Fertigkeiten, Waffen, Ausrüstung und so weiter. Ich habe keine Dishonored-Erfahrung, die nicht darin übergeht, Körper in einer Schutzzone aufzutürmen und allmählich den Weg zum nächsten Ereignis zu säubern. Wenn sie einen Idiot wie mich einen Gott töten lassen, ist das Dishonored-Universum entgrätet.

Tod des Outsiders erscheint am 15. September für 29,99 Euro.

Comments

Kommentiere diese Geschichte

You must be registered and logged in to post a comment.