Arma 3: DLC Laws of War erscheint im September


Simulierte Soldaten können nächsten Monat einer humanitären Hilfsorganisation beitreten, im Laws-of-War-DLC für Arma 3 [offizielle Seite] nächsten Monat, wie Entwickler Bohemia ankündigt. Diese Erweiterung, auf die sich Bohemia vormals nur unter dem Codenamen ‚Orange DLC‘ bezog, liefert eine Minikampagne mit jemandem aus der neuen „International Development & Aid Project“-Fraktion.

Von Natur aus bedeutet das auch massenweise IDAP-Ausrüstung, die man an anderer Stelle in Arma 3 benutzen kann, darunter eine Cargo-Drohne, neue Lastwagen und weiteres Zeug. Ein neuer Minenspender ist ebenfalls enthalten, auch wenn IDAP ihn vermutlich nicht benutzt. Hier, seht euch den Trailer an:

Bohemia erklärt die Geschichte der Minikampagne:

„Übernehmt die Roller von IDAP-Sprengstoffspezialist Nathan MacDade, der die Aufgabe erhält, Minen nach Ende des Krieges in der Republic of Altis & Stratis ausfindig zu machen und zu entschärfen. Während ihr von einem investigativen Journalisten interviewt werdet, findet ihr heraus, was in der Stadt Oreokastro passierte, und erlebt die Geschehnisse aus verschiedenen Perspektiven, im Rahmen von Erinnerungen, die sich über mehrere Zeitperioden erstrecken.“

Ich nehme an, einige Leute haben gegen das Kriegsrecht verstoßen.

Der kostenpflichtige DLC erscheint zusammen mit einem kostenlosen Update, das ein paar Inhalte mitbringt. Die kompletten Details zu Laws of War und dem Update erhaltet ihr hier.

Laws of War kostet 11,99 Euro, wenn es am 12. September erscheint. „Ein Teil des Erlöses aus den DLC-Direktverkäufen wird gespendet an das Internationale Komitee des Roten Kreuzes“, sagt Bohemia.

Comments

Kommentiere diese Geschichte

You must be registered and logged in to post a comment.