Assassin’s-Creed-Origins-Trailer tanzt zu Leonard Cohen


Der neue Cinematic-Trailer zu Assassin’s Creed Origins [offzielle Seite] ist im Wesentlichen ein Lenoard-Cohen-Musikvideo, was eine feine Sache ist. Die Gamescom startet in dieser Woche, was bedeutet, dass die Straßen mit Trailern überflutet werden. Wenn uns schon all diese Dinger gezeigt werden, die Videospiele in keinster Weise repräsentieren, hey, wenigstens lassen sie uns Leonard Cohen hören. Ich habe ihn gerade bei der Arbeit gehört. Ich erinnere mich an nicht viel anderes. Pyramiden und Kleopatra und Römer und ein Kerl mit einem coolen Hut und Morde? Und Leonard Cohen.

Origins ist der erste Assassin’s-Creed-Teil, seit die Serie sich eine kurze Auszeit vom jährlichen Erscheinungsrhythmus nahm. Was die Spielqualität angeht, könnt ihr euch Spielszenen überall im Internet ansehen. Außerdem hat Adam nach dem Anspielen einen Eindruck formuliert.

“Nach dem Brückenjahr bin ich nicht sicher, ob Assassin’s Creed zu sich gefunden hat oder nicht. Es hat einen neuen Look, eine neue Kultur, neue Dinge zum Sammeln. Hoffentlich sind diese neuen Dinge bedeutend, und ich denke, das könnten sie sein, wenn sie auch nur ‘+4 auf Genauigkeit’ verleihen. Das ist besser als ‘+1 zu den Dingen, die ihr gesammelt habt’.”

“Es scheint ein wenig besser in all den Dingen, die ein Assassin’s Creed macht, und das ist vielleicht genug. Es wird für mich genug sein, falls diese Nachgestaltung von Ägypten so faszinierend und wunderschön ist wie der kleine Teil, den ich gesehen habe. Doch trotz aller Ausbreitung kann ich nur hoffen, dass die RPG-Elemente dem Spiel eine klarere Identität verleihen.”

Assassin’s Creed Origins erscheint am 27. Oktober. Ubisoft hat sich noch nicht zu der für die Serie traditionellen Verschiebung der PC-Version geäußert. Vielleicht kriegen wir diesen Teil gleichzeitig mit den Konsolenversionen.

472

Comments

Comment on this story

You must be registered and logged in to post a comment.