Rune: Ragnarok belebt Human Heads Wikinger-Action wieder

Die Human Head Studios haben ihre gehörnten Helme entstaubt und eine Fortsetzung zu Rune angekündigt. Das Studio mag die größte Bekanntheit für seine Arbeit an Prey (dem alten, 2006 erschienenen Shooter) und dessen eingestelltem Sequel erlangt haben. Davor ließen sie eine Menge Wikinger aufeinander los, damit sich diese in Stücke schnetzeln konnten, und zwar in ihrem Third-Person-Action-Adventure Rune, erschienen im Jahr 2000.

Jetzt schärfen sie ihre Äxte erneut für Rune: Ragnarok [offizielle Seite], das sie als “Sandbox-Open-World-RPG in einem gefährlichen nordischen Universum der Endzeit” bezeichnen. Ah, die Endzeit – wird sie jemals vorübergehen?

Obwohl die Ankündigung heute erfolgte, zeigten die Entwickler noch nicht viel vom Spiel. Hier ist der erste Trailer:

Äxte und Eis: bestätigt.

Human Head verspricht “intensive und brutale Kämpfe” und sagt, dass Ragnarok “die Spieler in die Mitte einer epischen Schlacht schickt, in der Götter, Bestien und die letzten Menschen um das Überleben kämpfen”.

“Indem sie den nordischen Göttern Loyalität schwören, erlangen die Spieler deren Wohlwollen und spezielle Fertigkeiten, die ihnen helfen, wenn sie gegnerische Dörfer ausrauben, Untote in brutalen Nahkämpfen bearbeiten, zu neuen Ländern segeln und mächtige Waffen herstellen.”

Kein Wort indessen zu einem Release-Datum.

501

Comments

Comment on this story

You must be registered and logged in to post a comment.