Die 50 besten Shooter für den PC Die 50 besten Strategiespiele für den PC

Playerunknown's Battlegrounds will AFK-Farmer bekämpfen

Hier eine Regel: Wenn ein beliebtes Multiplayer-Spiel ein System zum Fallenlassen von Items hat, werden die Spieler versuchen, es für ihre Zwecke auszunutzen – zum Nachteil der anderen. Das gilt gleich doppelt, wenn man diese Items verkaufen kann. Nun, da Playerunknown’s Battlegrounds [offizielle Seite] das beliebteste Spiel auf Steam ist und die seltensten Items aus den ‚Loot-Kisten‘ für Hunderte Pfund/Euro/was-auch-immer verkauft werden, könnt ihr darauf wetten, dass die Leute versuchen, das auszunutzen.

Entwickler Bluehole Studio zufolge sei man sich bewusst, dass einige Leute dem Spiel beitreten und es dann einfach laufen lassen, womit sie durch einfaches Stehenbleiben Punkte für den Kistenkauf sammeln – dagegen wollen sie vorgehen.

Wenn das Abwurfflugzeug die Insel überquert und aktive Spieler ihrem Zielpunkt entgegenschweben, wird jeder irgendwann automatisch rausgeworfen und AFK-Spieler (‚away from keyboard‘ – ‚weg von der Tastatur‘) trudeln sicher auf den Erdboden. Schlussendlich werden sie getötet, entweder von anderen Spielern oder von PUBGs konstant schrumpfender Sicherheitszone. Aber nur ein wenig am Leben zu bleiben, das bringt ihnen eine Handvoll ‚Battle-Points‘, mit denen man Kisten mit kosmetischen Items kaufen kann.

Worin besteht der Schaden? Nun, wenn ihr euch über einer grimmigen Insel mit 99 anderen Spielern abwerfen lasst und bemüht seid, diese zu erledigen, lenkt jeder AFK-Spieler von der potenziellen Action ab.

Was wird Bluehole dagegen unternehmen? Am Wochenende erzählten sie den Leuten von PC Gamer:

„Wir sind uns bewusst, dass diese Dinge geschehen. Eines unser Teams analysiert gerade, was da eigentlich los ist. Nach derzeitigem Kenntnisstand ist die Anzahl der Spieler, die zum Battle-Points-Verdienen AFK betreiben, nicht so hoch. Aber wir möchten ein Tool oder Mittel konzipieren, um AFK-Spieler davon abzuhalten, nur BP zu verdienen und nicht das eigentliche Spiel zu spielen. Wir könnten entweder die Balance der BP anpassen, die man für ein Spiel erhält, oder – von einem strukturellen Blickwinkel aus – AFK-Spieler als solches blockieren. Wir haben uns noch nicht über die finale Marschrichtung entschieden, aber es ist etwas, das wir uns definitiv vornehmen werden.“

Evan Lahti von PC Gamer merkt an, bis zu 14 AFK-Spieler gesehen zu haben, doch ich kann nicht behaupten, dass ich jemals ansatzweise so viele selbt erlebte. Die Höchstanzahl waren fünf. Einige der Leute könnten am Computer weggepennt sein, das Spiel könnte abgestützt oder das anderweitig in Mitleidenschaft gezogen worden sein. Ich verzweifle jedoch, dass das geschieht.

Also startete ich PUBG gerade und blieb für ein paar Runden selbst von der Tastatur weg (sowohl in regulären als auch First-Person-Matches), um das Ausmaß des Problems erfassen zu können. Die Höchstzahl an AFK-Spielern in der Zeit lag bei vier. Jedes Mal landete wenigstens eine Nicht-AFK-Person neben der Gruppe, um einfache Kills abzuräumen, was ein anderer Weg zum Punktefarmen ist, nehme ich an. Natürlich war ich gezwungen, sie zu Tode zu prügeln.

Item-Verkäufe auf dem Steam-Community-Marktplatz verpassen vielen Spielen leider diese unglückliche Motivation.

Und das Schlimmste: Es geht hauptsächlich um Bekleidung, die zum großen Teil scheußlich aussieht. Einige der seltensten, wertvollsten Stücke sind OK, aber Junge, in den meisten Fällen will ich nicht mal Kisten, da sie mit Müll gefüllt sind. Menschenskind, bitte gebt uns eine neue Garderobe, bevor PUBG den Early-Access verlässt.

verschlagwortet mit , , , , .

Wenn Sie auf unsere Links zu Online-Shops und einen Kauf tätigen, erhalten wir ein paar Cent. Infos dazu finden Sie hier.

Who am I?

RPS UK

Contributor

More by me

Support RPS and get an ad-free site, extra articles, and free stuff! Tell me more