Die ersten Spielszenen zum Secret-of-Mana-Remake sehen etwas… fade aus


Die ersten Spielszenen zum 3D-Remake von Secret of Mana [offizielle Seite] sind aufgetaucht und zeigen den Einstieg aus dem beliebten Super-Nintendo-Action-Rollenspiel, als der Dorfjunge Randi einen Wasserfall nach unten purzelt, das Schwert aus einem Stein zieht und damit sein Abenteuer in Gang setzt.

Ich weiß nicht so ganz, wie ich mich dabei fühlen soll. Einerseits schön zu sehen, dass Square Enix diesen Fan-Favoriten aus der Ecke zitiert und um Modernisierung bemüht ist. Der Weltaufbau dürfte Kennern sehr bekannt vorkommen, die Kistenschüttelanimation beim Finden neuer Ausrüstung ist putzig wie eh und je, und das Schnetzeln durch Pogopuschel wird schon keine Angelegenheit von Trauer werden.

Dann wiederum sieht der 3D-Look merkwürdig rückständig und, öhm, irgendwie mauerblümchenhaft aus, um nicht zu sagen fade. Ihm fehlt der malerische und blumige Charme der SNES-Sprites. Hier noch ein Video, das beide Versionen miteinander vergleicht.

Ein wenig Sorgen bereitet mir auch, wie schnell der erste Boss ‚Sichelanbeter‘ im Remake alle viere von sich streckt. Das sieht, ehrlich gesagt, ziemlich mühelos aus. Hoffentlich kein Anzeichen dafür, dass die Entwickler den Schwierigkeitsgrad auf einen Spaziergang heruntergedampft haben.

Vor allem, wenn man bedenkt, dass Secret of Mana traditionell ein Koop-Abenteuer ist, erlebbar zu dritt, wobei jeder einen Charakter steuert. Das funktioniert auch im Remake, allerdings nur lokal vor einem Bildschirm. Eine Online-Koop-Funktion ist nicht verfügbar.

Secret of Mana erscheint am 15. Februar 2018 bei Steam und kostet 39,99 Euro.

Comments

Kommentiere diese Geschichte

You must be registered and logged in to post a comment.