Entsorgt Minen mit Drohnen im neuen DLC für Arma 3

Der Arma-3-DLC Laws of War [offizielle Seite], der euch in die Rolle eines Mitarbeiters bei einer humanitären Hilfsorganisation versetzt, ist inzwischen erhältlich. Das Herzstück des Pakets ist eine Minikampagne um den Sprengstoffspezialisten Nathan MacDade, der infolge des Krieges in der Republik von Atlis & Stratis Minen finden und entschärfen muss.

Die humanitäre Fraktion namens International Development & Aid Project (IDAP) hat neue Ausrüstung dabei, darunter ein Van, eine Drohne zum Nachschubtransport oder zur Minenentsorgung und ein Minenspender, eine “effektive, aber kontroverse” Waffe, die in einem definierten Gebiet Schaden anrichtet. Außerdem gibt es verschiedene Markenklamotten für diverse Körperteile und eine Time-Trial-Herausforderung für die neue Drohne und den Van.

Der DLC kostet 11,99 Euro bei Steam und die Hälfte von Bohemias Nettoumsatz aus den Direktverkäufen (also Kopien, die nicht als Teil eines Bundles verkauft werden) geht an das Internationale Komitee vom Roten Kreuz.

Neben der Erweiterung gibt es ein kostenloses Update für alle Besitzer des Hauptspiels. Enthalten sind unter anderem Cluster-Bomben, die man vom Himmel regnen lässt, sowie eine Blindgängermechanik. Das bedeutet, dass einige Bomben nicht direkt beim Einschlag explodieren können.

Außerdem enthalten ist eine Kostprobe von der neuen IDAP-Fraktion, bei der man sie auf Atlis besucht und an einem ihrer Trainingskurse teilnimmt. So könnt ihr euch langsam herantasten, ob der DLC etwas für euch ist oder nicht.

Mehr Details zum DLC-Inhalt und den kostenlosen Änderungen gibt es hier, die vollen Patch-Notes hier.

749

Comments

Comment on this story

You must be registered and logged in to post a comment.