Die kostenlose Demo zu Danganronpa V3 ist so bizarr wie erwartet

Für Danganronpa V3: Killing Harmony [offizielle Seite] ist vor dem Launch am 26. September eine Demo erschienen, die so bizarr ausfällt, wie man es erwarten würde. Ihr seid in einer Schule mit einem bösen, robotischen Bär namens Monokuma eingesperrt und der einzige Weg hinaus besteht darin, einen Mitschüler zu ermorden und damit in der anschließenden Verhandlung davonzukommen.

Das Spiel besteht zur einen Hälfte aus Visual-Novel-, zur anderen aus Adventure-Elementen. Ihr müsst Minispiele absolvieren, um Fehler in den Aussagen bei den Verhandlungen und schließlich den Täter zu finden. Ihr könnt lügen, um eure Mitschüler zu verwirren. In der Demo erreichte ich keine Verhandlung (ihr könnt direkt zu einer springen, wenn ihr möchtet), aber ich bin durch die Schulkorridore gelaufen und habe mit den Charakteren geredet. Die stilvolle Präsentation hat mich beeindruckt, obwohl ich einigen technischen Problemen begegnete.

Alle Tasteneingaben werden werkseitig als Gamepad-Buttons eingeblendet und es gibt keine Möglichkeit, die entsprechenden Keyboard-Tasten zu sehen. Im Wesentlichen musste ich raten, was genau für den nächsten Schritt zu drücken ist. Das Optionsmenü gibt sich sehr eingeschränkt: Zum Beispiel lässt sich die Auflösung nicht ändern. Das ist besonders deswegen umständlich, da das Spiel im Fenstermodus startete, und der war nicht auf meinem Bildschirm zentriert, sondern schnitt rechts ein Stück ab. Bizarr.

Aber hey, wenn ihr nicht wisst, ob Danganronpa das Richtige für euch ist, habt ihr jetzt die Möglichkeit, dieser Frage kostenfrei nachzugehen. Was das Szenario angeht, hat es mich schon in der Tasche.

Bei Interesse findet ihr die Danganronpa-V3-Demo bei Steam.

757

Comments

Comment on this story

You must be registered and logged in to post a comment.