Lona: Realm of Colors mischt Point-and-Click mit Malerei, Kickstarter erfolgreich

Lona: Realm of Colors [offizielle Seite] ist ein unverkennbar wunderschönes Spiel, das Point-and-Click-Adventure mit einer Mechanik des Einfärbens mischt, um Themen wie Angst und Chaos anzusprechen. Und es erreichte gerade sein Ziel bei Kickstarter, bevor ich darüber schreiben konnte.

Versehen mit starken Einflüssen des Studio-Ghibli-Gründers Hayao Miyazaki, dreht sich in Lona alles um ein Mädchen, das Malerei betreibt, um seinen Sorgen zu entkommen, buchstäblich. Als Adventure ist ihm daran gelegen, „Fetch-Rätsel und Dialoge“ zu meiden und sich stattdessen „auf den Grafikstil und die Erzählung“ zu konzentrieren, obwohl ich nicht sicher bin, wie das in der Praxis wohl aussehen mag. Natürlich zum großen Teil wie das hier:

Ich mag es immer, wenn Leute das Point-and-Click-Konzept durchmischen, und bin gleichermaßen erfreut, wenn Concept-Art im Vordergrund steht – mein Interesse ist groß genug, das Projekt zu unterstützen. Ob beides zu einem interessanten Spiel verschmilzt, das werden wir sehen. Entwickler SpaceFox hofft darauf, Lona im August 2018 veröffentlichen zu können. Stretch-Goals umfassen eine Mobile-Version und einen Bonuslevel mit Art-Design von Raphael Lacost, dem leitenden Künstler hinter Assassin’s Creed.

Comments

Kommentiere diese Geschichte

You must be registered and logged in to post a comment.