Rocket Leagues Herbst-Update erscheint am 28. September mit einer Farm-Map

Eine herbstliche Karte in Form eines bäuerlichen Gehöfts ist eine der Neuerungen im großen Update für Rocket League [offizielle Seite], zusammen mit standardisierten Versionen der Autoballarenen, die seit Ende August angekündigt sind. Gestern Abend ließ Entwickler Psyonix wissen, dass das Herbst-Update am 28. September erscheint, plus Ausblick, was für die Zeit danach geplant ist.

Demnach arbeiten sie an einem In-Game-Turniersystem, das noch dieses Jahr in die Beta starten und 2018 veröffentlicht werden soll. Außerdem steht ein neues Party-System an, mit dem eines Tages plattformübergreifende Partys möglich sein könnten. Hier der Trailer zum Update:

Ich bin fast so weit, mich vom Herbst zu verabschieden, solange er eine so gemächliche Stimmung verbreitet. Die neue Karte heißt Farmstead, erweitert die ‘Competitive’- sowie ‘Casual’-Playlists und private Matches “für einen begrenzten Zeitraum”. Die Fake-Kühe und spielbrettarrigen Zeichen werfen mehr Fragen über Rocket Leagues schräge Zukunftsvision auf. Ich glaube langsam, dass Autos die einzigen überlebenden Menschen sind, entweder hochgeladen in eine Art von Hardware oder begraben wie die Dreadnoughts aus Warhammer 40k.

Außerdem erwarten euch neue Versionen der Arenen ‘Starbase Arc’ und ‘Wasteland’, die entsprechend der Beschaffenheit regulärer Rocket-League-Maps angepasst werden. Hinzu kommen Varianten bekannter Arenen mit Tageszeit- und Wetteränderungen.

Und transparente Torpfosten, was den Torhütern sicher entgegenkommen dürfte. Und Banner zum Anpassen eures In-Game-Namensschilds mit Bildern, ein neues Auto in einer neuen Kiste, mehr jahreszeitlich bedingte Events, ein Item namens ‘Decryptor’, das jede Kiste zu öffnen imstande ist. Oh, und Season 6 startet natürlich.

All das geschieht am 28. September.

Den öffentlichen Beta-Test für das Turniersystem möchte Psyonix noch in diesem Jahr an den Start bringen. Das neue Party-System nutzt Rocket Leagues PsyNet statt Steam-Einladungen und ist laut der Entwickler “der erste Schritt dabei, zu einem späteren Zeitpunkt Cross-Plattform-Partys zu ermöglichen”. Das heißt nicht, dass diese definitiv ins Spiel kommen werden, aber man schaut sich die Möglichkeiten an. Drücken wir die Daumen.

933

Comments

Comment on this story

You must be registered and logged in to post a comment.