Die Raumstation-Sim Stable Orbit erscheint nächste Woche

Ich hatte Freude am Sternenhimmel und der schwebenden Beschaulichkeit der Simulation einer Raumstation in Stable Orbit [offizielle Seite], auch wenn meine Entscheidungen zum Tod mehrerer Astronauten führten. Das Spiel hatte ein paar zu wenige Features, als ich es zuletzt spielte, fast wie eine klinisch-reine Version von Kerbal Space Program. Inzwischen haben neue Inhalte ihren Weg hinein gefunden, rechtzeitig zum Release in diesem Monat.

Es verlässt die Early-Access-Startrampe in T minus acht Tagen und damit die Atmosphäre unfertiger Spiele am 27. September. Wird es die kalte, dunkle Leere des Internets überleben oder beim Wiedereintritt verbrennen?

Das Augenmerk lag immer auf dem Realismus. Astronauten benötigen allerhand Ausrüstung zum Überleben und selbst ein kleines Versehen kann große Auswirkungen haben. Ihr verfügt obendrein über das Budget, nicht nur die Technologie, weshalb es in gleichem Maße um die Verwaltung der Geldmittel geht. Ich empfand den Ansatz als Puzzle-artig. Beispielsweise sollte die Erweiterung der Station mit neuen Bauteilen in einer bestimmten Reihenfolge vonstattengehen, aber vielleicht kommt hier nur der Realismus zum Tragen. Einige neue Inhalte sind seitdem ins Spiel gelangt, sagen die Entwickler von Codalyn. Darunter “Unfälle und Katastrophen, eine größere Vielfalt an Forschungszweigen und natürlich der wenig beneidenswerte Job der Abfallbeseitigung auf der Raumstation”.

“Katastrophen” beschreiben Vorkommnisse wie Ausfälle der Luftschleusen und Meteoriteneinschläge. “Nur durch sorgfältige Planung und wachsame Beaufsichtigung bleiben die Crew und die Raumstation in einem sicheren Zustand”, heißt es. Das kann ich bezeugen, nachdem ich verantwortlich war für insgesamt vier tote Astronauten. Unvermögen und Lernen sind ein großer Bestandteil der Simulation, doch glaubt mir: Werft nicht das Modul mit dem Essen über Bord. Ihr braucht es zum Überleben.

Das Spiel bekommt ihr bei Green Man Gaming oder bei Steam für 14,99 Euro.

1221

Comments

Comment on this story

You must be registered and logged in to post a comment.