Die 50 besten Shooter für den PC Die 50 besten Strategiespiele für den PC

Left Alive spielt im Universum von Front Mission und hat mehrere Protagonisten

Eine der interessanteren Ankündigungen, die von der Tokyo Game Show rüberschwappten, ist Left Alive [offizielle Seite] von Square Enix. Ein Survival-Spiel mit Mechs, entwickelt von einem aus großen Namen bestehenden Team. Dank der neuen Weekly-Famitsu-Ausgabe bekommen wir eine etwas genauere Vorstellung davon, worum es in dem Third-Person-Shooter geht und was man darin tut.

Der Übersetzung von Gematsu zufolge spielt Left Alive im selben Universum wie die Front-Mission-Serie, und zwar chronologisch zwischen Front Mission 5 und Front Mission Evolved. „Wir wollten ein Front-Mission-Spiel mit einer neuen Besetzung entwickeln“, wird Producer Shinji Hashimoto zitiert. „Wir begannen mit der Arbeit an diesem Titel, um Front Mission aus einem leicht versetzten Blickwinkel zu sehen.“

Im Spielverlauf schaltet man drei Protagonisten frei und kann zwischen ihnen wechseln. Die Mechs (oder „Wanzer“, wie sie in der Serie heißen) sind in ihrem Aufbau nicht anpassbar mit neuen Teilen oder derlei.

Dennoch kommt die Survival-Natur des Spiels zum Tragen, wenn man Waffen fertigt und Fallen in der Umgebung auslegt. Obwohl das Spiel keine offene Welt besitzt, soll es diverse Routen geben, wie man einen Abschnitt durchqueren kann, Stealth-Elemente inklusive. Es gibt nur ein Ende, aber der persönliche Ausgang für den Charakter ändert sich, je nachdem, welche Route ihr einschlagt.

Left Alive erscheint irgendwann im nächsten Jahr. Der neue Trailer zeigt erste, klitzekleine Ausschnitte aus dem Spiel.

verschlagwortet mit , .

Wenn Sie auf unsere Links zu Online-Shops und einen Kauf tätigen, erhalten wir ein paar Cent. Infos dazu finden Sie hier.

Who am I?

Sebastian Thor

Contributor

More by me

Support RPS and get an ad-free site, extra articles, and free stuff! Tell me more