Ex-Obsidian-Entwickler sammelt Geld für eine Digitalversion von Doomtrooper

Justin Reynard ist vielleicht nicht jedem ein Begriff, dabei war er bei Obsidian unter anderem als Gameplay-Programmierer mit dafür verantwortlich, dass Fallout: New Vegas zu spielbarer Form gelangte. Seit einigen Jahren träumt er mit seinem Kumpel Steve Berry davon, ein Videospiel auf Grundlage des Sammelkartenspiels Doomtrooper [offizielle Seite] zu entwickeln. Und genau dabei könnt ihr ihn nun via Kickstarter unterstützen.

Im Pitch-Video sagt Reynard, er hätte knapp zwei Jahre damit zugebracht, mit dem Markeninhaber in Kontakt zu treten. Bei Kickstarter bitten er und sein Team Secret Cow Level um bescheidene 15.000 Dollar zur Fertigstellung des Kernspiels mit Deckbau und Online-Matches.

Zwei Jahre lang errichteten sie den Grundstein einer eigenen, anpassbaren Kartenspiel-Engine mitsamt Server-Anbindung und Infrastruktur. Jetzt gehe es darum, rund 400 Karten zu implementieren und die Engine zu optimieren, die “die Kosten aufblähte”.

Das Basisspiel soll für Windows und Mac erscheinen und Eins-gegen-eins-Multiplayer-Matches ermöglichen. Für die Zukunft (im Schaubild zögerlich mit einem Fragezeichen versehen) stellt man Umsetzungen für Linux, Android und Xbox in Aussicht, daneben eine Singleplayer-Kampagne, Turniere und Lokalisierungen in andere Sprachen.

Mit Bryan Winter ist übrigens auch der Original-Designer des Kartenspiels an der Entwicklung beteiligt, damit hieraus die “definitive Digitalversion von Doomtrooper” wird.

Sobald das Team inhaltlich alles implementiert hat, will man eine erste Beta starten, voraussichtlich im Laufe der kommenden Monate. Eine zweite Beta soll Doomtrooper dann unter einem deutlich größeren Spielerzustrom auf die Probe stellen.

Ein paar Stretch-Goals sind bereits angesetzt. Zum Beispiel Crafting, mit dem man nicht länger benötigte Karten verwerten kann, und ein Quest-System mit Log-in-Belohnungen und täglichen Missionen.

1619

Comments

Comment on this story

You must be registered and logged in to post a comment.