Raid: World War 2 erschienen, erinnert an Payday

Raid: World War 2 [offizielle Seite] ist ab sofort zu haben. Es handelt sich um einen klassenbasierten Shooter vom Studio Lion Game Lion, das auch einige Zuarbeiten für Payday 2 lieferte. Bis zu vier Spieler wagen sich an von verschiedenen Zielsetzungen zusammengehaltene Missionen in Europa. Es geht um Raub, Sabotage und im Wesentlichen darum, Nazis zu erschießen.

Was ich von Raid gesehen habe (noch nicht selbst gespielt), erinnert an die ausgefalleneren Missionen aus Payday 2. Spieler können den verstohlenen oder mordgierigen Weg wählen, Schlösser knacken, sich die Taschen voller Diebesgut hauen und andere Spieler zu Klump schießen. Es geht auch darum, Konvois zu überfallen und Hitlers persönlichen Sommelier zu töten (wirklich).

Ach, vergessen wir nicht die FMV-Zwischensequenzen, unter anderem mit John Cleese als Kriegsboss.

Die Payday-Ähnlichkeiten bestehen nicht zufällig. Lion Game Lion arbeitete an den Payday-2-Heists ‘The Bomb’, ‘Golden Grin Casino’ und ‘Car Shop’. Einige der Mitarbeiter stammen aus den Reihen der Payday-Entwickler Overkill Software.

Für 36,99 Euro gibt es Raid: World War 2 bei Steam. Wart ihr schon in der Beta dabei, interessieren euch vielleicht die seitdem erfolgten Änderungen.

1693

Comments

Comment on this story

You must be registered and logged in to post a comment.