Assassin’s Creed Origins erscheint mit ‘Entdeckungstour’-Modus


Mit großem Aufwand hat Assassin’s Creed Origins [offizielle Seite] große Teile des Alten Ägyptens nachgebaut (und neu interpretiert), damit wir Leute vor umwerfenden Hintergründen erstechen können. Wollt ihr dagegen bloß die Welt bewundern, ganz ohne Kämpfe oder Missionsziele, könnt ihr das tun. Ubisoft kündigte heute einen ‘Entdeckungstour’-Modus an, der gratis nach dem Launch von Origins erscheint und euch die Welt erkunden lässt, “und das ohne Zeitdruck, Kämpfe oder Spielbeschränkungen”. Enthalten sind auch Touren von Historikern.

‘Entdeckungstour’ erscheint als kostenloses Update Anfang 2018. Die offizielle Ankündigung erklärt die Touren:

“Von Alexandria nach Memphis, vom Nildelta in die Sandwüste, vom Gizeh-Plateau ins Fayyum-Becken – die Spieler können in die reiche Geschichte des alten Ägyptens eintauchen wie noch nie zuvor. Die Entdeckungstour umfasst dutzende von Historikern und Ägyptologen begleitete Touren, jede mit einem eigenen Fokus auf die unterschiedlichen Aspekte der Ptolemäer-Zeit, wie die großen Pyramiden, die Mumifizierung oder das Leben von Kleopatra.”

Klingt wirklich großartig. Das Erkunden der wundervollen Assassin’s-Creed-Welten kann ins Stocken geraten, wenn ständig Missionen und Gegner dazwischenfunken.

Ich freue mich, mit solcher Hingabe gefertigten Welten angemessene Aufmerksamkeit widmen zu können. Ubisofts Senior-Level-Artist Caroline Miousse ließ sich zwei Jahre für die Notre-Dame-Kathedrale in Assassin’s Creed Unity. Zwei Jahre für ein Gebäude. Zwei Jahre!

Assassin’s Creed Origins erscheint am 27. Oktober. Will Ubisoft noch die traditionelle Verschiebung der PC-Version ankündigen, wird es langsam Zeit. Mensch, erscheint sie diesmal gleichzeitig mit allen anderen Versionen? Wäre schön, schließlich gefiel Adam, was er von dem Spiel auf der E3 sah (Englisch).

1771

Comments

Comment on this story

You must be registered and logged in to post a comment.