Warframes Open-World-Erweiterung Plains of Eidolon erscheint nächste Woche

Die Erweiterung ‘Plains of Eidolon’ für Warframe [offizielle Seite] erscheint nächste Woche für den PC, kündigte Entwickler Digital Extremes an. Damit entwächst das Free-to-Play-Action-RPG den Grenzen von Dungeons und Missionen zugunsten einer neuen Open-World-Zone. Die namensgebenden Ebenen sind ein großes Land zum Erkunden (und Drüberfliegen, wenn ihr wollt), mit Kämpfen gegen Bösewichte und Gelegenheiten zum Fischen. Außerdem unterliegen sie ebenso einem Tag-Nacht-Kreislauf wie Monster und Geister (die titelgebenden Eidolon), die sich erst zeigen, wenn die Sonne untergeht. Hey, niemand hat behauptet, da draußen wäre es sicher.

Die Ebenen von Eidolon erstrecken sich über rund drei Quadratkilometer zum Herumalbern und Kämpfen, mit garstigeren Gegnern, je tiefer man sich hineinwagt, und den richtig großen bei Nacht. Bis zu vier Spieler können sich hier zu einer Gruppe zusammentun, die Hub-Stadt Cetus hat sogar Platz für bis zu 50.

In Cetus findet ihr auch eine neue Fraktion, die Ostrons. Sie verfügen über neue Händler, neue Möglichkeiten zum Waffen-Crafting, neue Quests und was nicht alles. Außerdem lese ich gerade, dass sich ihre “reichhaltige Kultur darauf begründet, biomechanisches Gewebe von den schon lange inaktiven Orokin-Türmen zu ernten”. Großartig. Reizend. Was für tolle neue Freunde.

Seht euch die Seite zu Plains of Eidolon für weitere Details an, darunter ein neues Focus-System, ein neuer Warframe namens Gara und neue Waffen. Hier eine Ladung Action aus einem Livestream vom September:

Warframe ist free-to-play bei Steam und mithilfe seines eigenen Clients.

2191

Comments

Comment on this story

You must be registered and logged in to post a comment.