Steam startet den Halloween-Sale

steam sale

Steam hat sein eigenes Halloween-Event gestartet, das im Wesentlichen daraus besteht, dass ihr in den Store geht und dort Geld ausgebt. Valve ist nämlich clever und tarnt das Event als Sale mit reduzierten Preisen für Spiele aller Art. Gut, die meisten haben etwas mit Horror oder Zombies oder Vampiren oder so zu tun. Ein Halloween-Event muss thematisch zur diesigen Jahreszeit passen.

Bis zum 1. November um 18 Uhr habt ihr noch Zeit, zu vergünstigten Konditionen zu kaufen, wonach euch ist. Wenn wir uns alle Mühe geben, wird Gabe Newell damit noch viel reicher und schafft es bald in die Top 50 der Forbes 400.

Hier eine kleine Auswahl an Spielen aus dem Halloween-Sale:

Prey (29,99 Euro)

Ich kann gar nicht sagen, wie leid mir dieses wundervolle Spiel tut. Endlich eines im Looking-Glass-Fahrwasser, das nicht nur mal irgendwann mit halbem Ohr von System Shock 2 gehört hat – und dann will es keiner, vielleicht genau deswegen. Buuuh. Dieser Fehler lässt sich jetzt korrigieren.

The Evil Within (9,99 Euro)

Klar, der Nachfolger ist ein richtig gutes Survival-Spiel geworden und stellt den Vorgänger in fast jeder Hinsicht in den Schatten. Aber vielleicht kennt ihr den ja noch nicht und wollt vorher sehen, wie diese wilde Collage aus Häckselmaschinen, Gedärm und Umgebungshorror einst startete. Für 12,49 Euro gibt es das Spiel mitsamt Season-Pass und seiner drei Erweiterungen.

Vampire: The Masquerade: Bloodlines (4,99 Euro)

Vampire aka ‘das Spiel, das am selben Tag wie Half-Life 2 erschien, mit derselben Engine, nur eben als Rollenspiel, das diese Bezeichnung wirklich verdient hat’ – man muss so etwas heute ja dazusagen. Es ist fast genau 13 Jahre her, dass das geschah. Wer in der Zeit immer Besseres vorhatte, kann dieses Versäumnis aus der Welt schaffen. Oh, und die Modding-Community ist nach wie vor eine Wucht.

Layers of Fear (Fear,99 Euro)

Layers of Fear ist ein süßes kleines Horrorspiel mit nur einem Trick im Ärmel: Veränderungen der Umgebung. Es ist verblüffend zu sehen, wie die Entwickler das über rund drei bis vier Stunden durchziehen und trotzdem hin und wieder ein mulmiges Gefühl in der Magengegend erzeugen. Kein Highlight des Genres, aber für einen Fünfer durchaus ganz brauchbar.

Weitere Spiele im Sale

Doom – 20,09 Euro
7 Days to Die – 8,73 Euro
The Forest – 11,24 Euro
Alien Isolation – 11,09 Euro
P.A.M.E.L.A. – 17,24 Euro
Soma – 6,99 Euro
Walking-Dead-Bundle von Telltale – 27,09 Euro
Outlast – 3,99 Euro
Sunless Sea – 6,26 Euro
Limbo – 1,49 Euro
Resident Evil 7 – 24,99 Euro
Inside – 9,99 Euro
Detention – 5,99 Euro
Amnesia Collection – 3,19 Euro
Five Nights at Freddy’s: Franchise Bundle – 7,35 Euro

Und noch einige weitere. Läuft bis zum 1. November um 18 Uhr abends.

3889

1 Comment

  1. GrumpyElk says:

    Alien Isolation war damals mein Spiel des Jahres und bleibt immer noch aktuell auf der Platte. Umsomehr, da inzwischen ein ordentlicher VR Mod rausgekommen ist, der diesem First Person Schleicher das Sahnehäubchen aufsetzt.
    Ach was, Sahnehäubchen … Sahnetorte mit Eisglasur gespickt mit feinem Keks und Schokostücken ist es! Einfach genial.

    Die düstere Kulisse einer abgewrackten Raumstation. Immens riesig. Tolle Licht und Nebeleffekte. Spitzen Sound. Und das in VR! Und ich liebe die Story. Teilweise mit Stimmen aus dem original Alien Film.

    Beim dritten mal durchspielen stand ich rum und hab Poster und Zeitschriften Cover betrachtet, Computer, Kaffee Tassen und achtlos verteilten Kram auf Schreibtischen bewundert, Kalendereinträge an der Wand durchgelesen. So viel Detail! So viel genial abgefukkter 80er SciFi Kram.

    DLC ist auch nett, aber kein Muss. Das Hauptspiel ist ein Muss – Für Leute die die Nerven haben. Der beste Alien Film der je gedreht wurde spielt morgen bei dir zuhause. Und Gratulation, du hast die Hauptrolle!

Comment on this story

You must be registered and logged in to post a comment.