Die verbuggten Tiermenschen in Assassin’s Creed Origins

Mehrere Gottheiten des Alten Ägypten hatten Tierköpfe, doch ein Bug in Assassin’s Creed Origins macht die Raubtiere auf eine andere, wundervolle und beängstigende Weise menschenähnlich. Über viele Fehler und Abstürze unterrichteten wir euch bereits letzte Woche zum Launch. Keiner davon war auch nur im Entferntesten so köstlich wie die Kreaturen, die Kollege Tom Phillips von unserer Geschwisterseite Eurogamer auf Bildern festhielt.

Ein Fehler kann dafür sorgen, dass sich Tiere auf ihre Hinterbeine stellen, verdreht in menschlicher T-Pose und mit gewrungenem Hals, als wäre es ein Handtuch. In Anlehnung an Red Dead Redemptions Mensch und Tier durchmischende Glitches wie die Eselfrau und die Vogellady überflügeln sie AC: Unitys fehlende Gesichter als meinen Lieblingsfehler in Assassin’s Creed. Klar, Bugs können nervtötend sein, aber von Zeit zu Zeit können wir uns an ihrer Skurrilität erfreuen. So wie heute.

4077

1 Comment

  1. Sadako says:

    Fantastisch 😀 warum entdecke ich nie witzige Bugs? Lebe zum glück recht Bugfrei – aber wenn, ist es nen Gamebreaker und daher weniger lustig.

Comment on this story

You must be registered and logged in to post a comment.