Jemand baut sein eigenes Gothic und dessen Gefängniskolonie mit den Skyrim-Modding-Tools nach

gothic in skyrim

Ein Vorhaben, von dem ich nicht mal erahnen möchte, wie viele graue Haare es seinen Erstellern schon verschafft hat. Aber sie haben sich einiges vorgenommen: eine Mod im Gothic-Universum von Piranha Bytes, eingefädelt mit den von Skyrim zur Verfügung gestellten Modding-Tools. Sie heißt ‘Orpheus’ und ist eine ‘Total-Conversion’, also ein umfassender Umbau auf Grundlage des Quellmaterials.

Die Übersichtsseite bei der Mod-DB verschafft einen ersten Eindruck der Ausmaße, von denen wir hier sprechen. Demnach hat Opheus in etwa die Größe der offiziellen Skyrim-Erweiterung Dragonborn. Es bringt “32 handgestaltete, von professionellen Sprechern der ‘Skyrim Voice Alliance’ vertonte Quests und 52 selbsterstellte Items” mit. Obwohl die Mod in der Gefängniskolonie aus dem ersten Gothic spielt, will sie nicht einfach dessen Handlung und Spielablauf kopieren. Hier ein Trailer:

In Sachen Stimmung vielleicht ein bisschen deprimierender, als man Gothic in Erinnerung hat, aber das dürfte beabsichtigt sein. Orpheus spielt nach dem zweiten Teil und lässt den Helden der Reihe einfach sterben. Das Land stürzt ins Chaos, Bürgerkrieg, Orks, alle kloppen sich, das Übliche, und ich würde mit einer Menge Gewitterwolken rechnen. Der Spielercharakter gerät in orkische Gefangenschaft, wird auf die Insel geschleift und bringt schließlich die Flucht über die Bühne.

Das klingt alles super-ambitioniert und sieht in den Videos auch alles andere als hingehustet aus. Ich habe Gothic seit einer halben Ewigkeit nicht mehr gespielt, erkannte aber die nachgebauten Orte der Kolonie, mitsamt Minenstollen, dem ersten Lager und Turmruinen entlang des Weges. Oh, und Drachen, die alles plattmachen, schön aus Skyrim gemopst, und wieso auch nicht?

Skyrim als Grundlage bedeutet allerdings auch das bekannte Kampfsystem, was für den einen angenehm und für den anderen zum Haareraufen sein mag. “Wir tun unser Bestes, um die düstere Gothic-Atmosphäre nachzustellen”, versichern die Entwickler. Ob ihnen das gelungen ist, könnt ihr mit Orpheus Version 2.1 herausfinden.

Der Download wiegt 1,2 GB und die Installationsanleitung findet ihr auf der Übersichtsseite der Mod-DB.

4003

1 Comment

  1. MasterPhW says:

    Sieht ja am Ende wirklich nicht schlecht aus, aber da ich mit Gothic immer 3rd Person verbinde und das seit jeher bei allen TES Titeln von Bethesda mehr als nur stiefmütterlich umgesetzt wurde, kann ich mir kaum vorstellen, dass es am Ende auch nur ansatzweise ein Gothic ähnliches Spielgefühl haben wird. Allein schon, wegen des von dir angesprochenen Kampfsystems von Skyrim.

    Interessant ist die Story Entscheidung den namenlosen Held einfach mal sterben zu lassen nach dem zweiten Teil um dann eine dystopische Zukunft heraufzubeschwören, hoffentlich dann in späteren Versionen ohne den absolut unpassenden Drachen. 😉

Comment on this story

You must be registered and logged in to post a comment.