Perfect World schließt die Torchlight-Entwickler Runic Games

Runic Gamres

Runic Games, die Entwickler der Torchlight-Spiele, müssen ihre Türen auf ewig schließen. Erst vor wenigen Wochen veröffentlichten sie mit Hob ein bemerkenswert gutes Action-Adventure und am Wochenende erreichte uns die Nachricht, dass sich Perfect World dazu entschloss, das Studio dichtzumachen.

Der chinesische Publisher (bekannt vor allem für MMOs wie Neverwinter, Star Trek Online oder Forsaken World) erwarb im Mai 2010 einen mehrheitlichen Anteil an Runic, nachdem das Studio im Sommer 2008 unter anderem von den ehemaligen Blizzard-Entwicklern Max und Erich Schaefer gegründet wurde. Mit Torchlight 1 und 2 gelangen ihnen zwei der wenigen Diablo-Konkurrenten, die es qualitativ überhaupt in die Nähe von Blizzards Koloss schafften.

“Ich bin untröstlich, dass heute der letzte Tag für Runic ist”, schreibt Studioleiter Marsh Lefler auf der offiziellen Unternehmensseite. “Unsere Aufmerksamkeit gilt nun unserer Familie hier und der Hilfe dabei, dass einen neuen Ort finden, den sie ‘Zuhause’ nennen können.”

Die drei veröffentlichten Spiele von Runic – Torchlight 1 und 2 sowie Hob – bleiben weiterhin erhältlich, ebenso wie die Online-Funktionalitäten. Lefler stellt außerdem baldige Neuigkeiten für Torchlight-Fans in Aussicht.

Kotaku gegenüber sagte Perfect World, die Schließung Runics sei Teil der neuen Unternehmensstrategie, sich “auf Online-Spiele als Service” zu konzentrieren.

Weiterhin entließ Perfect World einen Großteil des für den Free-to-Play-Shooter Gigantic verantwortlichen Entwicklerteams. Ein “Kernteam” bleibt erhalten, ebenso wie Gigantic als Spiel. Die verbliebenen Mitarbeiter kümmern sich um “den Support fürs Spiel und die Spieler”, darunter auch um das kommende November-Update und weiteren, für die Zukunft angedachten Content.

4503

Comments

Comment on this story

You must be registered and logged in to post a comment.