THQ Nordic lässt Painkiller und Battle out of Hell vom Index streichen

Painkiller

“Indexstreichungstrailer”… Ich habe noch nie daran gedacht, diese drei Wörter in genau der Kombination zu benutzen, aber THQ Nordic tat es. Und kein Wunder, schließlich haben sie einen Anlass, den man feiern sollte. Die Befreiung der unzensierten Version von Painkiller und seines Add-ons Painkiller: Battle out of Hell, die beide nicht mehr auf der bösen Liste verweilen müssen.

Die interessantere Frage ist vielleicht, ob THQN mit der Listenstreichung ein neues Painkiller andeuten möchte. Oder gar Half-Life 3. Wilde Zeiten sind das, in denen vieles passieren kann. Vermutlich solltet ihr beide von der Indizierung befreiten Spiele in Kürze bei Steam finden. Sie erschienen 2004.

Der Publisher freut sich:

“Nachdem es uns gelungen war, Red Faction I bis III Ende 2015 bzw. Anfang 2016 von der Liste der jugendgefährdenden Medien der BPjM in Deutschland streichen zu lassen, feiert THQ Nordic nun einen weiteren Erfolg. Letzten Monat wurde bereits unser Antrag auf Aufhebung der Indizierung des ersten “Painkiller”-Spiels (Demoversion) angenommen. Gestern entschied die Behörde, auch die unzensierte Vollversion des Spiels sowie Painkiller: Battle Out of Hell vom “Index” zu stoßen – ganz ohne Gewalt natürlich.”

Painkiller stammt von People Can Fly, den Leuten, die das fantastische Bulletstorm zu verantworten haben. Es sind reine, unverdünnte Shooter, den Serious-Sam-Spielen nicht unähnlich und brutal ehrlich, wenn es darum geht, Höllenmonster zu töten. So wie ids Doom-Reboot letztes Jahr. Nur älter und weniger hübsch.

Aber das könnt ihr ja bald selbst in Erfahrung bringen, solltet ihr Painkiller damals ausgelassen haben. Zur Feier des Tages hier noch mal der Indexstreichungstrailer.

5047

Comments

Comment on this story

You must be registered and logged in to post a comment.