Der erste Patch für Call of Duty: WW2 wird von Server-Problemen zurückgehalten

Jedes Jahr etwa zu dieser Zeit kauern sich alle um ein Kaminfeuer, rösten Kastanien und singen Lieder in freudiger Erwartung des ersten Patches fürs neue Call of Duty. Während Konsolenspieler nach dem Aufwachen am Freitag ein Update für Call of Duty: WW2 im Strumpf oberhalb des Fernsehers entdeckten, gingen PC-Spieler leer aus. Stehen sie auf der… bösen Liste? Nee, es ist nur so: Der Patch auf den Konsolen war so kaputt, dass Sledgehammer Games dedizierte Multiplayer-Server vom Netz nahm und den PC-Release zurückhält. Das sind schlechte Nachrichten für alle, die auf die Balancing-Tweaks lauern, und gute Nachrichten, wenn ihr in euren Strümpfen keine gammeligen Satsuma-Früchte finden möchtet.

Sledgehammer erklärte die Sachlage gestern in einem Blog-Posting:

“Obwohl unser letztes Update am Freitag einige wichtige Probleme löste, hatte es leider auch negative Auswirkungen auf die Server-Performance. Daher sind wir vorübergehend auf P2P-Server umgezogen. Im Großen und Ganzen läuft das Spiel stabil, allerdings sind wir uns bewusst, dass P2P Dinge wie ‘Host-Migration‘ begünstigt und andere Fehler, die die Spielerfahrung in Mitleidenschaft ziehen können. Die Rückkehr zu dedizierten Servern ist derzeit unsere höchste Priorität.”

Ich bin froh darüber, das nicht auf dem PC zu erleben. Sie erwähnen auch einen gesonderten Patch zum Beheben der Server-Verbindungsprobleme, unter denen einige Spieler leiden – das trifft ebenfalls noch nicht auf den PC zu.

“Unser komplettes Team arbeitet rund um die Uhr”, sagt Sledgehammer, und es klingt, als sei es die Hölle. Der PC-Patch, sagen die Entwickler, ist “bereit zur Veröffentlichung, aber wir sind der Auffassung, dass wir erst die erwähnten Probleme lösen müssen – viele davon betreffen auch PC-Spieler”. Also warten diese “ein wenig länger”, damit sie keinen kaputten Patch aufspielen.

Er soll einige Dinge optimieren und diverse Probleme lösen, darunter Exploits, mit denen die Spieler die Maps verlassen konnten, und angepasste Waffenbalance. Buffs betreffen die Modelle Bren LMG, Walther Toggle Action Shotgun und LMG Bipod, Nerfs wiederum die BAR, STG44, FG42 und Maschinenpistole. Hier findet ihr die Patch-Notes.

5211

Comments

Comment on this story

You must be registered and logged in to post a comment.