Nach heftiger Kritik reduziert DICE die Freischaltkosten für Heldencharaktere in Star Wars Battlefront 2

Star Wars Battlefront 2 ist offiziell noch nicht mal erschienen, bestimmt aber den täglichen Dialog mehr als jedes andere Spiel. Und es dürfte eine Weile so weitergehen, nicht nur wegen der “Heldenproblematik”. Während man einige Heldencharaktere im Spiel von Beginn an nutzen kann, sind andere an eine Freischaltung per In-Game-Währung gebunden. Am Wochenende verteidigte EA bei Reddit die Art und Weise, wie das Progressionssystem funktioniert und dass die Kosten zum Freischalten einiger Helden so hoch angesetzt sind. Ein faires Statement, das muss man eingestehen, was es trotzdem nicht davor bewahrte, zu einem der Reddit-Postings mit den meisten Negativwertungen zu werden. Nun hat EA die Freischaltkosten für Darth Vader, Luke Skywalker und andere Helden immens reduziert.

“Es gab eine Menge Diskussionen über die Menge an In-Game-Credits (und Zeit), die man zum Freischalten einiger Helden braucht, besonders Luke Skywalker und Darth Vader”, beginnt das Blog-Posting vom ausführenden DICE-Produzenten John Wasilczyk. “Einen Helden freizuschalten ist eine große Errungenschaft im Spiel, etwas, bei dem wir möchten, dass die Spieler Spaß haben. Wir nutzten Daten aus der Beta zur Festsetzung dieser Mengen, aber es ist offensichtlich, dass mehr Änderungen nötig sind.”

Kurzum: Die Preise sind deutlich gepurzelt, runter auf ein Viertel vom ursprünglich angesetzten Preis. Vader und Skywalker sollten 60.000 Credits kosten und gehen nun für 15.000 weg. Palpatine, Chewbacca und Leia begnügen sich mit 10.000 statt 40.000 Credits und Iden mit 5.000. Die Anpassung tritt sofort in Kraft. In einem Google-Dokument einsehbaren Berechnungen zufolge hätte es 40 Stunden gedauert, die nötige Menge von 60.000 Credits im normalen Spielverlauf zusammenzukratzen.

“Auch bei diesem [neuen] Betrag ist das Erspielen der Helden eine Errungenschaft, aber eine, die jedem Spieler zugänglich ist”, schreibt Wasilczyk weiter. Am Mittwoch will EA außerdem eine Reddit-AMA abhalten und sich den vermutlich nicht wenigen unangenehmen Fragen stellen. Es ändert nichts daran, dass Battlefront 2 konzeptionell irgendwo in Schieflage geriet, noch bevor das Lootbox-System infolge der Beta zum Thema wurde.

Aber man muss EA und DICE zugutehalten, dass sie sich wenigstens nicht die Ohren zuhalten und entsprechende Anpassungen vornehmen. Der Launch erfolgt am 17. November, also am Freitag diese Woche. Bis dahin werden wir sicher noch ein paar Mal davon hören.

5289

Comments

Comment on this story

You must be registered and logged in to post a comment.