Epic möchte die Surfkürbisse in Fortnite Battle Royale lassen und als Feature unterstützen

Das neueste Update für Fortnite Battle Royale bringt eine neue Waffe, die schallgedämpfte Maschinenpistole, und ein paar Anpassungen am Waffen-Balancing. Außerdem arbeitet der Hersteller an einem Plan, mit diesen bösen Teamkillern zu verfahren, aber das ist alles unglaublich langweilig. Ich interessiere mich mehr fürs Raketensurfen.

Erfinderische Spieler nutzen schon seit einiger Zeit Kürbisraketen und -granaten in einer Art, wie sie nie vorgesehen waren: im Wesentlichen als Transportmittel. Es ist eine überraschend gute Möglichkeit, die Karte zu durchqueren und Gegner schneller zu erreichen, und auf jeden Fall unheimlich schnittig. Natürlich besteht der Traum darin, eine Rakete zu feuern, während man auf einer anderen Rakete steht, und genau das haben der Streamer Vikkstar und seine Teamkameraden im Video unterhalb getan.

“Wir werden versuchen, es als richtiges Feature im Spiel zu unterstützen”, sagt der leitende Systems-Designer Eric Williamson. “Solange wir keine spielbedrohenden Bugs entdecken, bleibt es erhalten.” Ich habe Fortnite recht schnell beiseite gelegt, aber Raketensurfen macht meine Rückkehr sehr wahrscheinlich.

Zurück zum Update an sich: Epic hat die Droprate des ‘Schleichbuschs’ angepasst, was es euch erleichtern sollte, euren Gegnern zuvorzukommen. Im Einklang mit dem Schleichen ist auch die neue schallgedämpfte Maschinenpistole, mit der sich die Infiltration von Basen ein bisschen einfacher gestalten sollte. Maschinenpistolen im Allgemeinen haben Anpassungen erfahren, wodurch sie etwas mächtiger geraten und ein größeres Magazin beherbergen.

Auch das Teamkilling ist ein Thema. Epic hat noch keinen genauen Plan für den Umgang mit bösen Jungs und Mädchen gefasst, möchte jedoch mehr Wege ausarbeiten, wie man lästige Spieler aus den Matches entfernt. Meldet solche Leute derweil einfach weiter.

Schließlich sind auch weitere Waffenanpassungen auf dem Weg, aber Epic testet sie erst fleißig vor der Implementierung in die Live-Version. Die aktuellen Patch-Notes von letzter Woche könnt ihr hier nachlesen.

5991

Comments

Comment on this story

You must be registered and logged in to post a comment.