Die zweite Prüfung der Götter ist in Assassin’s Creed Origins verfügbar, diesmal: Krokodil

Für den Fall, dass ihr immer noch in Assassin’s Creed Origins grindet wie ein Irrer und schon Stufe 40 erreicht habt oder kurz davor seid – die zweite Prüfung der Götter ist online. Das sind zeitlich nur begrenzte Zeit verfügbare Bosse, denen man sich stellen kann in der Hoffnung, am Ende das Anubis-Ausrüstungsset zu komplettieren. Beim letzten Mal war Anubis an der Reihe, diesmal ist es Sobek, der Herr des Wassers.

Der sich im Spiel anhand eines Riesenkrokodils abzeichnet, das seinen Kopf irgendwo bei der Splitterinselgruppe südöstlich von Herakleion aus dem Boden streckt und eine Krokoshow abzieht. Achtet auf die Lichtsäule, die in dem Gebiet erscheint, und folgt der ins Tagebuch wandernden Mission ‘Prüfung des Sobek’. Das geschieht offenbar erst, nachdem ihr die Aya-Quest-Reihe erfüllt habt, sagt Ubisoft.

Ich probierte mich einmal an Sobek, aber wie beim letzten Mal: kein Stich, außer der in meinem kleinen verletzlichen Herzen, als ich tief getroffen das Weite suchen musste. Nicht mit zehn Leveln drunter, wie es aussieht. Ich frage mich, wann Ubisoft in gemächlicherem Tempo vorgehenden Leuten eine zweite Chance gegen die Bosse einräumen möchte, wie es angekündigt wurde. Wer nur alle paar Tage nach Feierabend zwei Stündchen spielt, hockt ewig an Origins und kann in absehbarer Zeit quasi keinen dieser Kerle mitnehmen.

Oder ihr versucht es und seid schlicht zu kompetent im Krokodiltöten, ebenfalls möglich. Sobek ist noch bis zum 28. November verfügbar. Mal gucken, ob ich den Kampf bis dahin erneut in Angriff nehme oder nicht. Vielleicht lasse ich den Stinker einfach links liegen wie die Leute meine supercoolen Krokodilfotos – die sind auch nicht schlechter als die anderen mit über 3000 Likes. Alles deren Schuld.

6223

Comments

Comment on this story

You must be registered and logged in to post a comment.