To-The-Moon-Sequel Finding Paradise erscheint im nächsten Monat

Ich kann keinen Blick ins E-Mail-Fach werfen, ohne dass mir Pressemitteilungen über Spiele mit der Drohung entgegenschlagen, mich mit grotesken menschlichen Emotionen zum Weinen zu bringen. Es ist schrecklich. Dem Entwickler von To the Moon und Finding Paradise, Freebird Games, geht es genauso, weshalb er 2 the Moon vorstellt, ein absolut echtes Sci-Fi-Abenteuer mit Lootboxen, Monstern und all den Dingen, die Videospieler lieben. Seht euch den herzlichen Trailer an:

Freebird nimmt sich auch kühn Call of Duty: WW2 vor. 2 the Moon ist bis zum Rand voll mit allen Waffenarten, die man beim Spielen des WW2-Shooters verpassen würde. “Die Bewaffnung, die wir einbauen, ist deutlich fortschrittlicher als die in Call of Duty: WW2”, sagt Freebird-Leiter Kan Gao. “Sie ist zumindest ein paar Jahrzehnte jünger.”

Die Waffen verstecken sich in den Spieldateien, da Waffen genau genommen ziemlich gefährlich sind.

Oh, und Finding Paradise, ein schwächeres Spiel über Gefühle und Menschen auf dem Sterbebett, denen man beim letzten Ausleben ihrer Träume hilft, hat ein Release-Datum. Es erscheint am 14. Dezember bei Steam. In Finding Paradise helfen Dr. Rosalene und Dr. Watts erneut einem Patienten, wobei man den Vorgänger fürs Verständnis nicht gespielt haben muss. Trotz der wiederkehrenden Charaktere ist es als eigenständige Erfahrung angelegt.

Da Freebird keine Vorbestellungen annimmt – hurra! -, müsst ihr bis zum 14. Dezember warten, bevor ihr Finding Paradise bekommt.

6365

Comments

Comment on this story

You must be registered and logged in to post a comment.