Schnellspeichern in Kingdom Come macht euren Charakter nach und nach betrunken

Die Entwickler von Kingdom Come: Deliverance, die Warhorse Studios, möchten verhindern, dass ihr vor jeder Truhe auf die F5-Taste hämmert und somit die Funktion zum Schnellspeichern aufs Äußerste ausreizt. Man kennt das ja aus anderen Spielen: Save early, save often, was schnell in übermäßige Bequemlichkeit und F5-Spamming abdriftet, schließlich will man die letzten zehn Meter nicht wiederholen müssen. Zur Eindämmung hat sich Warhorse etwas Nettes ausgedacht: Je öfter ihr schnellspeichert, desto betrunkener wird euer Charakter.

Das ist wohl nicht zu vermeiden, da er jedes Mal beim Schnellspeichern einen Schnaps kippen muss, unweigerlich. In Abstimmung mit der Community fanden die Entwickler diese Lösung gut und witzig, weshalb sie euch eine Art Flachmann in die Tasche legen.

“Jedes Mal, wenn ihr schnellspeichert, müsst ihr davon trinken”, sagt Warhorses Tobias Stolz-Zwilling gegenüber vg247. “Es ist ein Item in euer Tasche und fürs Speichern braucht ihr es. Übertreibt ihr es mit dem Schnellspeichern, werdet ihr betrunken und krank. Wir möchten nicht, dass ihr die Schnellspeichertaste vor jeder Truhe oder vor dem Schlossknacken missbraucht.”

Ein schön im Einklang mit dem Fantasy-losen Rollenspiel funktionierendes Feature, so klingt es jedenfalls. Unklar ist derzeit noch, wie diese Erkrankung infolge übermäßigen Alkoholkonsums zutage tritt, wie lange sie anhält und was man dagegen unternehmen kann. Abgesehen davon, dass man in den anfänglichen Phasen mit Sicherheit durch die Gegend torkelt und die Sache mit dem Schwertkampf immer mühseliger ablaufen dürfte, hat man erst mal 1,8 auf dem Kessel.

Die automatische bzw. normale Speicherfunktion sind nicht betroffen, also keine Sorge. Das wäre ja unumgängliches, sinnbefreites Saufen, weil es sein muss, und wer möchte das schon, hm?

Vergangene Woche erschien übrigens das obige Video zu Kingdom Come. Es zeigt den Abschnitt, der auf der diesjährigen Gamescom spielbar war. Anhand eines Massakers auf einem Hof zeigen die Entwickler verschiedene Spielstile und Lösungsansätze. Ohne übermäßigen Gebrauch von Markern und spielinternen Hilfsfunktionen kommt man den Geschehnissen auf die Spur:

Das ist durchaus erfrischend. Hoffen wir, dass das komplette Spiel diese Qualität halten kann, wenn es nach etwa sechs Jahren Entwicklungszeit am 13. Februar 2018 erscheint. Bis dahin hier noch einmal das vor einem Monat erschienene Video zum Kampfsystem:

6659

Comments

Comment on this story

You must be registered and logged in to post a comment.