Sense: A Cyberpunk Ghost Story scheitert bei Kickstarter, aber die Entwickler haben einen Plan

Sense 2

Sense: A Cyberpunk Ghost Story ist ein mit Survival- und Visual-Novel-Elementen versetztes Adventure in einem futuristischen Hong-Kong des Jahres 2083. Das war es vor einem Monat, als es bei Kickstarter vorstellig wurde. Und das wird es immer noch sein, sobald es im ersten Quartal 2018 dorthin zurückkehrt. Man konnte es in den letzten Wochen absehen: Die ursprüngliche Kampagne verlief nicht erfolgreich, doch die Entwickler haben bereits einen Plan.

Von den angesetzten 18.000 Dollar kam weniger als die Hälfte zusammen, was schade ist, da die Demo einen stilsicheren Eindruck hinterließ. Entwickler Benjamin Widdowson zog der Kampagne die letzten paar Zähne und wendete sich mit einer Nachricht an alle Interessenten.

“Wir starten sehr bald, im ersten Quartal 2018, mit einer neuen und verbesserten Version von Sense: A Cyberpunk Ghost Story”, schreibt er. “Ich gebe keinen Teil des Spiels auf. Ich wollte transparent und offen bezüglich unserer Pläne sein. Es wird eine schwierige, aber kurze Strecke bis zu unserem Relaunch-Datum und wir halten euch über jeden Schritt auf dem Laufenden.”

Besagter Plan beginnt mit einer aussagekräftigeren Demo, die mehr Locations, mehr Interaktionen und verbesserte Grafiken enthalten soll. Keine schlechte Idee, schließlich endete die nach wie vor bei Itch zu bekommende erste Demo dort, wo es richtig interessant wurde.

Die aufgehübschte Kickstarter-Kampagne soll “die Vision und den Umfang des Spiels besser repräsentieren” und mehr Stücke aus dem Soundtrack enthalten. Dazu ein neuer, professionellerer Trailer und all das. Kurzum: ein bisschen mehr Krach machen, mehr Aufmerksamkeit erregen und mehr Eindruck hinterlassen, dann könnte das mit der Finanzierung klappen.

Die nächsten Wochen soll es eher ruhig um das Projekt werden, aber ihr könnt den Entwicklern weiterhin bei Kickstarter, Twitter oder der Indie-DB folgen.

7153

Comments

Comment on this story

You must be registered and logged in to post a comment.