In the Valley of the Gods: Das nächste Spiel der Firewatch-Entwickler schickt euch nach Ägypten

Firewatch-Entwickler Campo Santo hat sein nächstes Projekt angekündigt. Wenn es auch nur ein Hauch der erzählerischen, zwischenmenschlich zugespitzten Klasse des ‚allerbesten Walking-Simulators‘ (Firewatch) ins Nachfolgewerk In the Valley of the Gods [offizielle Seite] schafft, dürfte… sagen wir einfach, die Welt braucht unbedingt solche Spiele. Auf den ersten Blick unterscheidet sich das neue Werk nicht allzu sehr von Firewatch, abgesehen von Kleinigkeiten wie einem komplett ausgetauschten Setting. Es geht diesmal nach Ägypten.

Hier zunächst der Trailer mit kleinem Einblick in den Spielablauf, darunter der offizielle Wortlaut.

„In the Valley of the Gods ist ein Singleplayer-Spiel im Ägypten der Zwanzigerjahre. Ihr spielt eine Forschungsreisende und Filmemacherin, die mit ihrer alten Partnerin in die Mitte der Wüste gereist ist – in der Hoffnung, eine scheinbar unmögliche Entdeckung und einen unglaublichen Film zu machen.“

Wie in Firewatch seid ihr in der Ego-Perspektive unterwegs in unwegsamem Gelände, diesmal mit zwei Frauen à la Uncharted: The Lost Legacy. Es geht durch staubige Grabkammern voller Schätze und Ruinen, dann wieder unter freien Himmel und zurück nach drinnen.

Die beiden hieven sich händereichend an Kanten nach oben, benutzen Seile zum Klettern und… abenteuerhafte Ausrüstung für Dinge, die Abenteurer nun mal tun, solange sie knietief in der Wüste verharren. Die Beziehung zwischen den Ladys dürfte im Mittelpunkt stehen, was prima ist, denn wenn Campo Santo eines kann, sind es natürliche Dialoge. Kaum ein anderes Spiel kommt nur in die Nähe der Erzählklasse eines Firewatch, also nehme ich das hier gern mit offenen Armen.

Einziger Wermutstropfen: Der Release von In the Valley of Gods liegt nicht gerade um die Ecke. Die Arbeiten dauern noch deutlich über ein Jahr. Das Spiel soll erst 2019 erscheinen.

Comments

Kommentiere diese Geschichte

You must be registered and logged in to post a comment.