Sumo Digital kauft das Eve-Valkyrie-Studio CCP Newcastle

Hier ein paar gute Neuigkeiten zum Jahresbeginn: CCP Newcastle, das für das Eve-Online-Spin-off Eve: Valkyrie zuständige Studio, hat einen Käufer gefunden. Sein Schicksal war seit Oktober 2017 in der Schwebe, als CCP wissen ließ, das Newcastle-Studio beim Schritt weg von der VR-Spielentwicklung verkaufen zu wollen. Aber die Geschichte scheint ein gutes Ende zu nehmen, da die Newcastle-Leute nun mit unter dem Dach von Sumo Digital firmieren, dem britischen Studio hinter Spielen wie Snake Pass und Sonic & All-Stars Racing Transformed.

34 Leute wurden von Sumo übernommen und verbleiben in Newcastle. Valkyrie nehmen sie aus offensichtlichen Gründen nicht mit. Der Studioleiter ist Owen O’Brien, der auch als leitender Produzent bei Valkyrie tätig war.

Sumo Digitals Name ist nicht allzu bekannt, da das Studio meist Ports und Inhalte für die Spiele von anderen beisteuert, aber sie haben ein paar ordentliche Spiele auf dem Kerbholz. Hoffen wir, dass die Geordie Projekte am aufregenden Ende des Spektrums anpacken dürfen, besonders da sie nun das vierte Sumo-Studio sind.

„Während wir weiterhin wachsen, war das eine großartige Möglichkeit, ein erfahrenes und eng verbundenes Team an Bord zu holen“, sagt Sumo-Chef Paul Porter in der heutigen Ankündigung.

Comments

Kommentiere diese Geschichte

You must be registered and logged in to post a comment.