Huch, Pandemics altes Star Wars Battlefront 2 bekommt ein neues Update

Battle Battle Battle

Star Wars: Battlefront 2 hat einen neuen Patch bekommen, was der normale Lauf der Dinge wäre, sprächen wir hier von DICEs letztjährigem Phew-Phew-Ballerfest. Tun wir aber nicht, sondern von dem ebenfalls im vergangenen Herbst aus heiterem Himmel reaktivierten Star Wars Battlefront 2 von Pandemic. Ja, es gab schon mal eines vor zwölf Jahren, viele Leute vergöttern es bis heute, doch die Gamespy-Implementierung für den Mehrspielermodus war nur so lange eine gute Idee, wie Gamespy am Leben war – bis 2014. Kurz darauf: Licht aus, Stecker raus, das Nächste bitte.

Da das alte Battlefront 2 allerdings wieder läuft, und das sogar mit Cross-Plattform-Anbindung via Steam und GOG, gibt es einiges zu verbessern. Das sieht offenbar auch jemand bei Disney so und schickte ein 270 Megabyte großes Update auf den Weg.

Wie das genau passieren konnte, ist nach wie vor ein wenig unklar. Eletronic Arts hat mit dem alten Battlefront nichts zu tun und mit seinem eigenen, neuen sicher genug um die Ohren. Disney ist seit der Schließung der Disney Interactive Studios im Frühling 2016 nicht mehr proaktiv in die Spielentwicklung involviert. Trotzdem tut hier irgendjemand den Fans einen riesigen Gefallen und bringt ein Spiel in Schuss, das viele dem aktuellen EA-Ableger vorziehen.

Der Patch liefert folgende Verbesserungen mitsamt kleinerer Bugfixes:

  • Lobby-Funktionalität verbessert
  • Steam-Usernamen sollten nun korrekt angezeigt werden
  • Ping-Berechnungen laufen akkurater ab

Das ist auf jeden Fall schon etwas. Unerwartet, aber sicher eine willkommene Ergänzung. User-Kommentare bei Steam hätten nun gern noch dedizierte Server. Man kann nicht alles haben, nehme ich an. Oh, und drüben im anderen Battlefront 2 könnt ihr inzwischen einen pinken Darth Vader herunterladen. Sagt ihr mir, was davon besser ist.

Comments

Kommentiere diese Geschichte

You must be registered and logged in to post a comment.