Ein kurzer Spaziergang durch den surrealen Wald von Forest Egg

Ist ein magisches Waldabenteuer nicht das, was man zum Abschütteln des Trübsinns infolge der vergangenen Feiertage braucht? Forest Egg ist ein kurzes, kostenloses, atmosphärisches Spiel von Marek Kapolka und sowohl eine Hommage an als auch eine Erweiterung des “Egglike“. Auf dieser Seite gibt es einen Abriss darüber, was das genau bedeutet. Zusammengefasst sind es “auf ironische Weise beschissene“ Spiele, gekennzeichnet durch die Benutzung vorgegebener, flacher Bilder.

Forest Egg wirft die Ironie über Bord und verwandelt die Beschissenheit in Schönheit.

Eigentlich sollte mir das neue 7.1-Headset einen Vorteil in Overwatch und Plunkbat verschaffen, doch es eignet sich auch prima zur Waldwanderung, zum Lauschen zwitschernder Vögel und quakender Frösche. Die Stimmung leidet darunter keinesfalls, aber die Stars in der Forest-Egg-Manege sind Mareks Bildersammlungen von seinem Tumblr-Auftritt, die in der Landschaft verstreut sind.

Es ist eine scherzhafte Mischung aus Malereien und Fotos. Eine Leinwand mit knapp bekleideten Damen steht oberhalb eines aus Pilzfotografien bestehenden Feldes, während sich der Schnappschuss eines realen Sees über eine Staffelei in der Nähe legt. Es ist ein schöner optischer Effekt. Ein Schwarm gestrandeter 2D-Fische neben einem See tat mir leid, fast so, als hätte ich dieselbe Szene in natürlicher Ausarbeitung gesehen.

Mein Lieblingsort ist womöglich, was ich “The Copse of Majestic Frogs“ nenne, zu sehen oberhalb auf dem Bild, auch wenn ihr vorsichtig sein müsst, nicht über die Map-Grenze zu purzeln. Es gibt keine Schranken, nur schwebende Totenschädel, deren Warnung ich falsch verstand, bevor es zu spät war. Beim Fallen entdeckte ich jedoch einen versteckten Bereich, den zu finden und zu betreten ich euch überlasse.

Ihr könnt Forest Egg hier kostenlos herunterladen.

Comments

Kommentiere diese Geschichte

You must be registered and logged in to post a comment.