Petroglyphs RTS Forged Battalion und seine anpassbaren Einheiten schlagen im Early-Access auf

Petroglyph Games, das Studio hinter Echtzeitstrategiespielen wie Star Wars: Empire at War and Grey Goo, ist zurück mit einem neuen kriegerischen Klickfest. Forged Battalion heißt es und lässt euch die gewünschten Einheiten mit einer großen Vielfalt an Fahrgestellen und Waffen anpassen. Es ist auch eine überaus farbenfrohe Angelegenheit. Der finale Release erfolgt noch in diesem Jahr, aber wenn ihr wirklich dringend riesige Roboterhunde bauen wollt, die ihre Gegner mit Säure lahmlegen, könnt ihr das schon ab heute im Early-Access tun. Hier der passend zu diesem Anlass herausgegebene Trailer.

Ihr wisst ja, worum es in RTS-Spielen geht: Basenbau, Einheitenbau, Einheiten mit Klicks auf andere Einheiten scheuchen und sie vermöbeln lassen, bis die Bösewichte explodieren. Nur dass diese Einheiten hier anpassbar sind, bis runter auf die kleinen Stellschrauben. Ihr wählt das Basismodell, verschiedene Waffen von Maschinenpistolen bis Klebegranaten und Perks, die von Schleichen bis Regeneration reichen. Ich mag die Frickelei mit Einheiten in Spielen und hoffentlich hilft der kräftige Cartoon-Stil dabei, das Einheiten-Load-out auf einen Blick zu erfassen – besonders im Mehrspielermodus.

In diesem frühen Early-Access-Zustand bündelt Forged Battalion ein Viertel der kompletten Story-Kampagne und des kompetitiven Multiplayer-Modus für bis zu acht Teilnehmer. In den kommenden rund sechs Monaten möchte Petroglyph das Spiel mit dem Rest der Kampagne und neuen Karten sowie Modi ausgestalten – und gleichzeitig das Feedback der Early-Access-Käufer miteinbeziehen.

Forged Battalion kostet 20 Euro bei Steam (derzeit mit 15-prozentigem Rabatt nur 17 Euro bis zur nächsten Woche). Als Publisher springt die Worms-Meute Team 17 ein.

Comments

Kommentiere diese Geschichte

You must be registered and logged in to post a comment.