Life is Strange: Before The Storms Bonusepisode erscheint Anfang März, zusammen mit physischen Versionen

Das dritte Kapitel von Life is Strange: Before the Storm erschien im Dezember und schloss den Kreis für das Teen-Drama-Prequel, aber es ist noch nicht vorbei. Es steht noch eine Bonusepisode aus, die sogar vor den Geschehnissen in Before the Storm eingetaktet ist, im Mittelpunkt die jungen Mädels Chloe und Max, bevor sie getrennt werden. Square Enix kündigte den Release der Bonusepisode namens “Lebewohl“ für den 6. März an. Sie ist einzig den diversen Deluxe-Editions vorbehalten, was einer riesigen Enttäuschung gleichkommt. Neue Deluxe-Editions sind auf dem Weg, darunter eine mit dem Soundtrack auf Vinyl für all jene, die runzelige Dinosaurier gern zum Karaoke zwingen.

Die Bonusepisode ist abgekoppelt von Before the Storm und sein Fehlen in der regulären Ausgabe keine Abwertung des Hauptspiels. Dennoch ist es sonderbar, dass sich Squeenix für eine Trennung entschieden hat, statt sie mit ins Paket zu legen und den Preis etwas anzuheben. Die Deluxe-Edition kostet bei Steam 7,83 Euro mehr als die normale Version und enthält ein paar Outfits sowie einen Cinematic-Modus, in dem ihr rumhängen und Musik hören könnt.

All das Deluxe-Zeug steckt in den neuen physischen Versionen, daneben der Soundtrack in verschiedener, ebenfalls physischer Form. Die Limited-Edition für 40 Euro hat den Soundtrack auf CD und die Vinyl-Edition für 70 Euro sowohl auf CD als auch Schallplatte. Normalerweise erwähne ich keine physischen Extraversionen, da dekorative Besitztümer ein endloser Albtraum sind, doch falls ihr extra zahlen wollt, damit ihr “Lebewohl“ bekommt, möchtet ihr vielleicht noch ein wenig mehr leiden.

Nach etwas Unsicherheit habe ich beschlossen, Before the Storm auszulassen. Ich bin sehr angetan von der ersten Staffel Life is Strange, seinen Eigenarten und all dem, aber es endete definitiv tragisch. Ich möchte nicht die Tragödie erleben, die dieser Tragödie vorausging. Die Bonusepisode macht sie ebenfalls zum Thema, anhand der Freundschaft zwischen den Mädchen, bevor Max wegzieht und ihre Freundschaft zerfällt und… nein, danke. Ich mag nicht die vielen Facetten und Hoffnungen Chloes verlorener Freundschaften und Romanzen durchleben. Das Original endete mit der Erkenntnis vonseiten Max‘ und Chloes, dass sie die Dinge akzeptieren und weiterziehen müssen, und ich zog mit ihnen.

Nee, ich lasse Deck Nines Spin-off aus und warte auf das geheimnisvolle neue Life is Strange von den Serienschöpfern Dontnod. Ich hoffe, sie sind ebenfalls weitergezogen. Lasst Max gewähren, alles klar? Sicher wird Farewell auf eine für Fans gefällige Wärme und Zufriedenheit abzielen und es ist schön, dass die Originalsprecher von Max und Chloe wieder beisammen sind, aber es ist einfach nichts für mich.

Comments

Kommentiere diese Geschichte

You must be registered and logged in to post a comment.