We Happy Few bietet nach der letzten Verschiebung eine Early-Access-Rückerstattung an

Da die Fertigstellung des Swinging-Sixties-Survival-Spiels We Happy Few länger dauert als angenommen und keine Updates mehr bis zum finalen Launch angesetzt sind, nimmt es Entwickler Compulsion Games vorübergehend aus dem Verkauf und bietet eine Rückerstattung an. Compulsion gibt die Entwicklung nicht auf, um hierüber zunächst Klarheit zu schaffen, aber sie verschieben den finalen Release ein weiteres Mal – bis in den Sommer 2018. Das wäre dann ein Jahr nach seinem letzten Update, daher sind sie besorgt, dass die Käufer mit dem Early-Access-Erlebnis nicht zufrieden sein könnten. Also nehmen sie das Spiel aus dem Verkauf, bis es fertig ist, und erstatten den Leuten, die es wollen, den Kaufpreis zurück.

We Happy Few, zum Auffrischen eurer Erinnerung, ist ein mit Crafting- und Schleicheinlagen versetztes Survival-Spiel in einer englischen Stadt der Sechzigerjahre. Sie wirkt positiv und herzlich, wenn ihr regelmäßig eure vorgeschriebene Dosis “Joy“ einwerft, dagegen jedoch wie ein dystopisches Loch, wenn ihr es nicht tut. Es ist ein interessanter Schauplatz, aber einer, der im Early-Acces nicht wirklich zum Strahlen kam. Das zum Teil via Kickstarter finanzierte Spiel war für einen Launch im Juni 2016 angesetzt. Als es den Early-Access im Juli erreichte, war der Survival-Ansatz verbesserungswürdig, obwohl ein paar Updates einige Monate später hier und da ein wenig richteten.

Das letzte Update erschien im August 2017 und bis zum Early-Access-Ausstieg sind keine weiteren mehr geplant. Eine lange Wartezeit für ein etwas schlankes Spiel – besonders versehen mit einem 50-Euro-Preisschild. Das ist einer der Gründe für das Verschwinden aus dem Store und die Rückerstattungen, erklärt Compulsion.

“Wir haben eine Menge Arbeit verrichtet und die Ausmaße des Spiels sind erheblich größer als das, was derzeit zu sehen ist – eine sehr unübliche Situation für Early-Access-Spiele, besonders da wir einen Retail-Release planen. Was ihr im Moment vom Spiel sehen könnt, ist definitiv nicht, was wir intern sehen.“

“Wir stecken fest zwischen Early-Access (wo es wichtig ist, einen dem derzeitige Spiel angemessenen Preis zu haben) und dem letztendlichen Release des kompletten Spiels mit erhöhtem Umfang (was unserer Meinung nach ein traditionelles Retail-Spiel darstellt).“

Ende Januar deaktivieren sie die Kaufoption für das Spiel, bis es sich seinem Launch nähert. Falls ihr es genau jetzt haben wollt, dann holt es euch jetzt. Und umgekehrt: Compulsion zufolge richtet sich die Rückerstattungsmöglichkeit an alle Besitzer, egal, wie lange sie We Happy Few gespielt haben.

Das ist ein hässliches Schlagloch für das Spiel – und ein beunruhigendes. Aber Compulsion sagt, dass die Arbeit daran weitergeht. Sie posten nach wie vor Blog-Updates und ihr könnt den zweiten spielbaren Charakter, Sally, am Ende des neuesten Videos sehen.

Comments

Kommentiere diese Geschichte

You must be registered and logged in to post a comment.