Die 50 besten Shooter für den PC Die 50 besten Strategiespiele für den PC

Dead By Daylight trifft im neuen DLC auf die Saw-Filme

Nach Crossovers mit Texas Chain Saw Massacre, Halloween und A Nightmare on Elm Street hat Dead By Daylight erneut ein verbotenes Buch aufgeschlagen, einen unheilvollen Blutfleck angerührt und einen weiteren verbotenen Namen dreimal vor dem Spiegel ausgesprochen. Diesmal hat die 1-gegen-4-Horrorshow einen DLC aus der Welt der Saw-Filme beschworen. Der neue Killer ist “Das Schwein“, Jigsaws auszubildende Fallenmörderin Amanda Young, und sie ist bewaffnet mit diesen ikonenhaften, am liebsten an Köpfen verkanteten Bärenfallen. Klatscht sie euch eine davon an die Rübe, müsst ihr einen Schlüssel zum Entfernen finden, bevor sie zuschnappt und beißt. Der DLC liefert außerdem eine neue Map und einen neuen Überlebenden.

Also, Saw. Kennt ihr: Ein Psychokiller mit einer Neigung für entführte Menschen sperrt sie in ausgeklügelte Todesfallen aus Sägeblättern, Glassplittern, Injektionsnadeln und so weiter. Diese traktieren die Opfer nach und nach, bis ihnen vielleicht bewusst wird, oh, sie haben böse Dinge in ihrem Leben getan. Ich bin kein Fan davon. Ich habe viele noch grauenhaftere Horrorfilme gesehen, doch Saw und seine Nachahmer unterliegen einer wirklich abstoßenden Menschenfeindlichkeit. Der erste Teil ist interessant und anschaulich als Einfluss auf eine Dekade an Horrorfilmen, aber darüber hinaus… zutiefst widerlich.

Oh, der Saw-DLC, richtig. “Das Schwein“ hat diese “Umgedrehten Bärenfallen“, die sie Leuten nach dem Niederschlagen auf den Kopf setzt. Sobald das Team mit den Überlebenden einen Generator repariert, beginnt die Falle zu ticken und gibt dem Träger zweieinhalb Minuten zum Auffinden eines Schlüssels. Diese erscheinen in Jigsaw-Kisten, die auf der Karte verstreut werden, wenn Das Schwein agiert. Ihr öffnet sie ähnlich wie die Generatoren, unter anderem mit Quick-Time-Events, doch ihr müsst den richtigen Schlüssel dabei haben. Versucht ihr, den Level zu verlassen, oder scheitert beim Öffnen der Falle – schwupp, schnappt sie zu und verteilt euch quer über den Boden. Die Positionen mit den Schlüsselkisten sind für die Überlebenden hervorgehoben (solange Das Schwein keine bestimmten Skill-Boni ausspielt), weshalb es nicht grundsätzlich schwer ist, aber es kostet Zeit und Aufmerksamkeit.

Das Schwein kann außerdem ein wenig in die Hocke gehen und sich langsamer bewegen, wodurch der Warnradius für die Überlebenden ausbleibt und keine Überraschungsangriffe zu befürchten sind. Dank ihrer Perks hat sie Opferhaken für die Selbstheilung, eine Erkennungsmöglichkeit für Generatoren sowie den an ihnen erzielten Fortschritt und einen Debuff für erhöhte Verwundbarkeit der Überlebenden, sollten diese jemanden in ihrer Nähe retten.

Der neue Überlebende ist David Tapp, der von Danny Glover im ersten Film gespielte Detective. Er kriecht schneller und erholt sich von allein, erspürt die Zielpunkte von Items und Missionsvorgaben nach der Instandsetzung eines Generators und erlangt Skill-Check-Boni, wenn er lange genug in der Nähe eines Killers zubrachte. Das Fan-Wiki zum Spiel hat mehr Erklärungen auf Lager.

Die hinzugekommene Map heißt “Gideon Meat Plant“ und stammt ebenfalls aus den Filmen. Der neue Dead-By-Daylight-DLC ist für sieben Euro bei Steam zu haben.

verschlagwortet mit , , , .

Wenn Sie auf unsere Links zu Online-Shops und einen Kauf tätigen, erhalten wir ein paar Cent. Infos dazu finden Sie hier.

Who am I?

RPS UK

Contributor

More by me

Support RPS and get an ad-free site, extra articles, and free stuff! Tell me more